23.05.2017, 08:06 Uhr

Maxlmoser zeigt wieder neue Werke

Wann? 28.06.2017 16:00 Uhr bis 28.06.2017 20:00 Uhr

Wo? Begegnungsort der Gilde, Kirchenpl. 11, 4910 Ried im Innkreis AT
Maxlmoser (Foto: privat)
Ried im Innkreis: Begegnungsort der Gilde |

Nach einer Schaffenspause zeigt der Künstler der Innviertler Künstlergilde wieder neue Werke.

RIED. Der renommierte Gildenmeister Wolfgang Maxlmoser zeigt nach langer Ausstellungspause neue Werke seines Schaffens. Den Landschaften gibt er mit seiner unverwechselbaren Malerei neue und sehr spezifische Einsichten. Die Vernissage findet am 31. Mai 2017, 19 Uhr statt. Bis 28. Juni können die Werke jeweils Mittwoch von 16 bis 20 Uhr oder nach Vereinbarung unter: ikg.ried@gmx.at angesehen werden.

Maxlmoser ist Mitglied der Innviertler Künstlergilde, beeinflusst vom Gildenmeister Hans Plank, besonders im Bereich Holzschnitt, ebenso von Werner Berg, auf dessen Rutarhof in Kärnten er jahrelang familiär verkehrte.
 Holzschnitt, Aquarell und Ölmalerei (auf Leinen und Kreidegrund) sind seine .
Nach einer Schaffenspause von etwa 10 Jahren, kehrte er 2016 nach Aspach zurück und wendete sich wieder der Malerei zu. (Aquarell und Ölmalerei). Im Alter sucht er auf der Grundlage seines Schaffens bis 2006 neue Wege im Aquarell und auch in der Ölmalerei. Es gilt, Form und Farbe zu einer Lebens-Aussage zu vereinen.
Das erste große Thema waren „Spiegelungen“, die Auflösung von Himmel und Wasser bis hin zur Frage: Was ist Realität und was ist Spiegel. Den letzten Lebensabschnitt sieht er unter dem Leitsatz: „Unser Leben ist im Universum nicht einmal ein Augenblick. Wir sind ein Teil und wir sind das Ganze.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.