26.09.2014, 17:35 Uhr

"Merula" auf der Palliativstation: Ein Blick – viele Blickwinkel

Wann? 07.10.2014 19:00 Uhr

Wo? Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern, Schloßberg 1, 4910 Ried im Innkreis AT
Michaela Duftschmid zeigt mir ihren Bildern Geschichten aus dem Leben des Vögelchens Merula. (Foto: Duftschmid)
Ried im Innkreis: Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern |

Das Impulsteam der Palliativstation St. Vinzenz in Ried lädt zur Vernissage "Merula" am 7. Oktober, 19 Uhr.

Michaela Duftschmid erzählt mit ihren Bildern Geschichten aus dem Leben eines Vögelchens, einer Amsel namens Merula. Unterschiedlichste Lebenssituationen
werden auf eine ganz besondere Art und Weise dargestellt. Merula soll zum Denken anregen und lässt dabei Raum für die eigenen, ganz persönlichen Geschichten
der Betrachter. Thema der Vernissage für die Palliativstation ist Begleitung. Begleitung auf einem Weg in einen neuen Lebensabschnitt, durch schwierige Zeiten
und Situationen – stets hoffnungsvoll und unterstützend.

Kreativer Umgang mit Trauer
Die Vernissage ist Auftakt der Veranstaltungsreihe „Impulse für einen kreativen Umgang mit Trauer“, eine Initiative von vier ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen (Renate Pumberger, Ulrike Antlanger, Ursula Reischauer und Gerti Seiringer) und der Sozialarbeiterin der Palliativstation, Anna Wimmer. Die Idee ist, in schwierigen Lebenssituationen Denkanstöße zur Neuorientierung zu geben. Im Lauf des Lebens kommt jeder Mensch irgendwann in die Situation, mit Trauer umgehen zu müssen.
Musikalisch umrahmt wird der Abend von Gabi Brandstätter und Renate Pumberger.

Vernissage
am Dienstag, 7. Oktober, 19 Uhr
Palliativstation St. Vinzenz
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried
Schlossberg 1, 4910 Ried im Innkreis
Infos: Anna Wimmer, 07752/602-91654
www.bhs-ried.at

Weitere Veranstaltungen aus der Reihe:
Trauer und Humor – eine erlaubte Kombination. Am 29. Jänner, 20 Uhr, Krankenhaus Ried

Schritt für Schritt – wir gehen gemeinsam einen neuen Weg
Begleitete Wanderung
10. April 2014, 16 bis ca. 18 Uhr
Ausgangspunkt der Wanderung ist das Stift Reichersberg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.