16.09.2014, 10:15 Uhr

Alkoholisierter Unfalllenker vor Polizei geflüchtet

(Foto: Doms)
BRAUNAU, ANTIESENHOFEN. Ein 38-jähriger Mann aus Braunau am Inn war am Montag, 15. September 2014, gegen 00.30 Uhr mit seinem Auto im Ortsgebiet von Antiesenhofen an einem Verkehrsunfall mit Sachschaden beteiligt. Nachdem der 22-jährige Unfallgegner aus Linz die Polizei rufen wollte, flüchtete der nach Polizeiangaben höchstwahrscheinlich alkoholisierte 38-Jährige. Auch den Führerschein seines Unfallgegners dürfte der Mann auf der Flucht mitgenommen haben.

Polizeibeamte der Polizeiinspektion Obernberg am Inn trafen den fahrerflüchtigen Lenker um 1.40 Uhr in Antiesenhofen an. Laut Polizei verweigerte er nicht nur den Alko-Test, sondern auch die Herausgabe des Führerscheins des 22-Jährigen. Als dem 38-Jährigen dieser Führerschein abgenommen werden sollte, setzte er sich dagegen zur Wehr und versuchte, das Dokument zurückzuholen. Es kam laut Polizeibericht zu einem Handgemenge, an dem auch eine weibliche Angehörige des Beschuldigten beteiligt war. Ein Polizist erlitt dabei leichte Verletzungen. Nachdem weitere Polizisten eintrafen, ließen sich die beiden jedoch widerstandslos festnehmen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wurde der 38-Jährige in die Justizanstalt Ried eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.