11.10.2016, 12:26 Uhr

Brand am Stadlfest: üben für den Ernstfall

Acht Feuerwehren, das Rote Kreuz und eine Suchhundestaffel waren zwei Stunden im Übungs-Einsatz.

EBERSCHWANG (ebe). Ein Küchenbrand beim Eberschwanger Stadlfest, die Flammen greifen bereits auf den Barbereich über: Dieses Szenario war die Grundlage für eine groß angelegte Übung. Rund 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Roten Kreuzes und der Polizei rückten am Freitag zum Stadlfestgelände in Gemeindegebiet Eberschwang aus. Die große Herausforderung war der Barbereich. Er war nur über ein kleines Fenster erreichbar. Die eingeschlossenen Personen wurden mit einer Drehleiter der Feuerwehr Ried von sieben Atemschutztrupps evakuiert.
Vom nahe gelegenen Bach wurde das Wasser mit zwei Zubringerleitungen zur Brandbekämpfung entnommen. Das Übergreifen des Brandes auf den angrenzenden Bühnenbereich konnte verhindert werden. Die verletzten Personen sind während dessen vom Roten Kreuz versorgt worden, die mit fünf Einsatzfahrzeugen angerückt waren.

Hundestaffel im Einsatz

Während der Übung bekam Einsatzleiter Christian Serva von der Übungsleitung die Meldung, dass fünf Personen aus Panik in den angrenzenden Wald gelaufen seien. "Aus diesem Grund alarmierten wir sofort die Hundestaffel des Roten Kreuzes Braunau. Sie nahmen mit fünf Hunden die Suche nach den Vermissten auf", weiß . Auch die Feuerwehrleute suchten nach dem Brand-Aus mittels Menschenkette im Wald nach den Vermissten.
Um die gesamte Übung abzuarbeiten standen acht Feuerwehren, das Rote Kreuz Ried und die Suchhundestaffel über zwei Stunden im Einsatz. "Es braucht unzählige Freiwillige, um eine Übung in diesem Rahmen abzuhalten. Von den Verletzten, die vom Roten Kreuz geschminkt wurden, über die Fotographen, die Momente festhalten bis hin zu den vielen Einsatzkräften aller Organisationen. Ihnen gilt großer Dank", betont der Serva.

Fotos: FF Leopoldshofstatt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.