20.04.2017, 09:20 Uhr

Dietmarpreis 2017 für Nachhaltigkeit

(Foto: Jungwirth)

Der Rieder Freizeitclub, ein Forscherteam der HTL-Braunau und der Künstler Hubert Fischlhammer erhalten den Dietmarpreis 2017 der Rieder Serviceclubs.

RIED. Die Preisträger für den Dietmarpreis 2017 stehen fest. Seit 1995 verleihen alle sechs Rieder Serviceclubs diese Auszeichnung. Der Freizeitclub Ried des Vereines Miteinander, ein Braunauer HTL-Forscherteam sowie der Künstler Hubert Fischlhammer erhalten den Preis.
Die Entscheidung fiel nach internen, geheimen Abstimmungen in den einzelnen Serviceclubs. Mit der Durchführung des Preises ist diesmal der Lions Club Ried betraut. Dabei steht der Aspekt der „Nachhaltigkeit“ im Vordergrund. Lions-Präsident Christian Kaiser zieht zufrieden Bilanz über die vielen Bewerbungen: „Die zahlreichen und qualitativ hochwertigen Einreichungen für Persönlichkeiten und Organisationen haben bewiesen, dass es im Innviertel viel Engagement und Energie auf sozial-caritativer, wissenschaftlicher und kultureller Ebene gibt.“

Die Sieger

Mit dem Freizeitclub Ried hat eine Rieder Organisation des Vereines „Miteinander“ den Preis erhalten. Dieser führt regelmäßig Veranstaltungen und gemeinsame Aktivitäten von Menschen mit und ohne Behinderung durch.
In der Nachwuchs-Kategorie wurde ein junges Forscherteam der HTL Braunau (mit Beteiligung einer jungen Mehrnbacherin) ausgezeichnet. Die jungen Tüftler haben sich mit „Solarem Kühlen“ auseinandergesetzt und eine Möglichkeit gefunden, mit Sonnenlicht energiefreundlich ein Kühlsystem zu betreiben. Beide Preise sind mit jeweils 2500 Euro dotiert.
Der nicht monetär dotierte Ehrenpreis für das Lebenswerk geht an den Rieder Maler und Grafiker Hubert Fischlhammer (91). Der in Wien lebende Künstler ist mit seiner Heimatstadt Ried noch immer sehr eng verbunden.

Gute Kooperation

Der Dietmarpreis ist auch ein Zeichen für die gute Zusammenarbeit aller sechs Serviceclubs (Rotary, Lions, Kiwanis, Round Table, Soroptimistinnen, Ladies Circle), wie Kaiser betont: „Die Zusammenarbeit im Dietmarpreis-Komitee stärkt auch die Solidargemeinschaft aller Rieder Serviceclubs; dieses Kooperationsprojekt vertieft die guten Beziehungen und führte auch zu koordinierter Hilfe bei größeren Hilfsansuchen.“ 
Die Dietmarpreise werden am Dienstag, 25. April, im Rahmen einer feierlichen Übergabefeier in der Landesmusikschule Ried vergeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.