08.11.2016, 09:31 Uhr

Dresscode, Do's & Dont's: so bewirbst du dich richtig

(Foto: Fussl)

Der erste Eindruck zählt. Eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch bedeutet, dass die ersten Hürden auf der Suche nach einer Lehrstelle bereits geschafft sind.

Nicht nur die Bewerbung war erfolgreich, auch der erste Eindruck, der oft schon beim „Schnuppern“ entsteht, war positiv. „Schnuppern hat einen ganz großen Stellenwert“, weiß Christine Wagneder vom Jugendservice in Ried. Neben Grundsätzlichem, wie einem gepflegten Auftreten und Pünktlichkeit, zählen laut Wagneder vor allem Kleinigkeiten, wie dem Gesprächspartner in die Augen zu schauen oder nicht nach Rauch zu riechen, um den Mitbewerbern „eine Nasenspitze voraus zu sein“.
Außerdem sollte man über das Unternehmen informiert sein und Fragen stellen, wenn sich die Möglichkeit bietet. „Beim Schnuppern ist man im Arbeitsalltag dabei. Da ist eine Interessiertheit wichtig, die nicht aufdringlich wirkt“, weiß Wagneder und betont, dass am Ende einer Schnupperlehre auf jeden Fall Rückmeldungen eingeholt werden sollen.

Richtiges Outfit

Neben Interesse und Motivation ist das persönliche Erscheinungsbild sehr aussagekräftig. „Ein Patentrezept für das richtige Bewerbungsoutfit gibt es nicht, da für verschiedene Berufsgruppen unterschiedliche Dresscodes gelten“, weiß Maria Mayr von der Firma Fussl in Ried. Wichtig sei es, sich vorab über das Unternehmen zu informieren. „Wer unsicher ist, kann im Zweifelsfall auf Basics zurückgreifen. Blusen sind immer ein guter Tipp und auch ein Blazer gibt jedem Look einen stilvollen Touch.“ Auf jeden Fall müsse die Passform stimmen und man solle sich in dem gewählten Outfit wohlfühlen, denn „nur so kann man einen überzeugenden positiven Eindruck hinterlassen“.

Kostenlos und ganz individuell bietet das Jugendservice „Jobcoaching“ für Jugendliche: Vom Ermitteln der persönlichen Stärken und Fähigkeiten über das gemeinsame Erstellen aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen und das Üben von Vorstellungs-gesprächen, bis zur Unterstützung beim Firmensuchen. Kontakt
und mehr Information auf www.jugendservice.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.