09.11.2016, 18:28 Uhr

Ein kleines Lied kann viel Dunkel erhellen

Alexander Haller (22) verbindet elektronische Musik mit sozialem Engagement. (Foto: privat)

Elektronische Musik kombiniert mit sozialem Engagement – das gelingt Alexander Haller mit "Children's Noise is Future Music".

EBERSCHWANG. Elektronische Musik und soziales Engagement – diese beiden Dinge bringt Alexander Haller mit seinem Charity-Projekt unter einen Hut. Der junge, gebürtige Eberschwanger plant zusammen mit seinem Label Roovestar unter dem Motto "Children's Noise is Future Music" eine Compilation. Internationale Künstler aus der elektronischen Musikszene tragen ihren Teil dazu bei und produzieren eigens für den guten Zweck Tracks. Dabei nimmt der junge Newcomer Kontakt zu nationalen und internationalen Größen, wie Sudo (Berlin), Matt Massari (Marseilles) oder Pleasurekraft (Washington) auf. Sie unterstützen das Projekt und geben sich auf der Compilation ein Stelldichein. Das Album erscheint als CD und ist ab Dezember digital zum Download auf allen gängigen Musicstores erhältlich. Unterstützt wird mit dem Projekt der Sterntalerhof nähe Loipersdorf, eine Betreuungsanlage für schwer-, chronisch- und sterbenskranke Kinder und deren Familien. Zusätzlich zur Veröffentlichung des Albums wird im Jänner ein Event in einem der angesagtesten Clubs in Wien stattfinden. "Wir sind für jegliche Form der Unterstützung dankbar und freuen uns darauf, mit unserer Musik und der kulturellen Vielfalt der elektronischen Szene etwas Gutes außerhalb der Klubkultur zu schaffen", so Haller.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.