24.01.2018, 07:50 Uhr

Erste-Hilfe-Projekt "ROKO" im Rossegger Kindergarten

Die Kinder hatten Spaß und lernten zu helfen. (Foto: Rossegger Kindergarten)

„Helfen können auch schon die Kleinsten.“ Dieser Merksatz wurde den Schulanfängern des Rossegger-Kindergartens von Mitarbeitern des Roten Kreuzes auf anschauliche Art und Weise vermittelt.

RIED. „ROKO mit dem Roten Kreuz“ ist die Leitfigur im Kindergartenprogramm des Roten Kreuzes. ROKO kann fliegen, ist mit einem Erste-Hilfe-Koffer, sowie einem Handy ausgestattet. Das Interesse der Kinder ist sehr groß, denn sie lernen spielerisch und schnell die wesentlichen Maßnahmen, um helfen zu können: Das richtige Telefonieren, Name und Adresse zu nennen und die Notrufnummer des Roten Kreuzes. So können Kindergartenkinder zum Lebensretter für ihre Mitmenschen werden. Der Merksatz „144, wir helfen dir“, soll die jungen Retter immer begleiten. Um den Kleinen Ängste zu nehmen, durften sie auf Liege, Sessel und sogar im Rettungswagen Platz nehmen. Die Kindergartenpädagoginnen des Rossegger-Kindergartens regten dieses Projekt an, um die Werterziehung im Kindergartenleitbild möglichst gut zu verwirklichen und umzusetzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.