10.05.2018, 23:01 Uhr

Fünf neue Kapellmeister(innen) aus zwei Bezirken

Die neuen Kapellmeisterinnen Isabella Neuhofer und Anika Angermair und die neuen Kapellmeister Bernhard Lang, David Gruber und Florian Möseneder
Ried im Innkreis: Bauernmarkthalle |

Zwei Musikerinnen und drei Musiker aus den Bezirken Ried im Innkreis und Grieskirchen haben bei Gottfried Reisegger an der Landesmusikschule Ried im Innkreis die vierjährige Kapellmeisterausbildung erfolgreich abgeschlossen und stellen sich beim Absolventenkonzert am Samstag, 2. Juni 2018 um 20 Uhr in der Bauernmarkthalle Ried im Innkreis öffentlich vor.

Die neuen Kapellmeisterinnen und Kapellmeister leiten alle bereits eine Musikkapelle und konnten somit das im Kurs Gelernte bereits in der Praxis umsetzen. Weiters musizieren sie neben ihren Musikvereinen auch in den verschiedensten Ensembles.

Die 26-jährige Anika Angermair vom Musikverein Pattigham hat die Kapellmeisterausbildung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen, ist Lehrerin an der Neuen Mittelschule und steht seit zwei Jahren am Dirigentenpult des Musikvereines Hohenzell. In ihrer Heimatkapelle Pattigham ist sie Stellvertreterin des Kapellmeisters und sie spielt Querflöte, Piccolo, Gitarre und Klavier; auf der Querflöte hat sie das Leistungsabzeichen in Gold abgelegt.

Die 23-jährige Isabella Neuhofer von der Musikkapelle Mehrnbach hat die Kapellmeisterausbildung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen und ist Bürokauffrau. Sie leitet seit zwei Jahren den Musikverein Roßbach und ist Kapellmeisterstellvertreterin in ihrer Heimatkapelle Mehrnbach. Sie spielt Klarinette, Bassklarinette und Klavier und hat auf der Klarinette das Leistungsabzeichen in Gold und auf der Bassklarinette und am Klavier das Leistungsabzeichen in Bronze abgelegt.

Vom Musikverein Geiersberg kommt der 25-jährige Elektroinstallationstechniker David Gruber. Er hat die Kapellmeisterausbildung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen und steht seit einem Jahr am Dirigentenpult der Ortsmusikkapelle St. Marienkirchen am Hausruck. Er spielt Euphonium, Tenorhorn und Posaune und hat auf dem Euphonium das Leistungsabzeichen in Gold abgelegt.

Der 23-jährige Trompeter Bernhard Lang vom Musikverein Waldzell studiert Trompete am Mozarteum in Salzburg. Er hat die Kapellmeisterausbildung mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen und ist seit zwei Jahren Kapellmeister in Waldzell.

Der 20-jährige Florian Möseneder von der Marktmusikkapelle Haag am Hausruck studiert Musiktheorie, Recht und Wirtschaft an der Universität Salzburg und hat die Kapellmeisterausbildung mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen. Seit kurzem leitet er die Marktmusikkapelle Raab und ist Kapellmeisterstellvertreter in Haag am Hausruck. Auf der Trompete hat er das Leistungsabzeichen in Bronze und auf dem Klavier das Leistungsabzeichen in Silber abgelegt.

Beim Absolventenkonzert werden Ihnen die Diplome überreicht und sie werden abwechselnd das Auswahlorchester – rund 60 Musikerinnen und Musiker aus den Heimatkapellen der neuen Kapellmeister - dirigieren.
Geboten wird ein Programm von der Tradition bis zur Moderne; drei Stücke haben die Absolventen komponiert: David Gruber das Stück „Flight of the Migrant Bird“; Bernhard Lang die Polka „Waldzeller Freundschaft“ und Florian Möseneder den Marsch „Traditio Manet“.
Weiters sind zu hören: „Festlicher Marsch“ von Antonin Dvorak, „Oberto“ von Giuseppe Verdi, „Dance with the Devil“ von Fritz Neuböck, „Aurora Borealis“ von Rossano Galante, „The Beauty and the Beast“ von Alan Menken und das Medley „80er Kult(tour), arrangiert von Thiemo Krass.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.