14.06.2017, 14:38 Uhr

Kinderschutzpreis Liberto 2017: Haus Sonne gewinnt Anerkennungspreis

Das Haus Sonne nahm den Anerkennungspreis entgegen. (Foto: Land OÖ/Stinglmayr)

Das Haus Sonne in Mettmach holt mit ihrem Filmprojekten einen Anerkennungspreis

METTMACH, LINZ. 50 Projekte wurden heuer in den Kategorien "Schulen" und "Institutionen und Einzelpersonen" für den "Liberto" eingereicht. Der "Liberto" Kinderschutzpreis ist eine Initiative des Sozialressorts und würdigt den Einsatz vieler Menschenfür Kinder und Jugendliche. "Damit werden besonders gute Ideen und Projekte, die eine gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen fördern und Gewalt an und unter Kindern verhindern, ausgezeichnet und vor den Vorhang geholt“, betont Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer.

Beim schon traditionellen Kinderrechtefest der Kinder- und Jugendanwaltschaft des Landes (KiJA OÖ) im Linzer Schloss nahmen die fünf Gewinner die Liberto-Statue entgegen. Zwei weitere Projekte erhielten einen mit je 500 Euro dotierten Anerkennungspreis, darunter das Haus Sonne in Mettmach.
Die Pro Juventute-Einrichtung "Haus Sonne" holte mit ihrem Projekt „StopMotion Film Kinderrechte“ einen Preis. Sie drehten einen StopMotion Film über vier ausgewählte Kinderrechte. Dazu überlegten sie sich passende Filmszenen und zeichneten sie mit Hilfe eines Storyboards detailgetreu auf. Mit einem eigenen Programm wurde der StopMotion Film von den Kindern und Jugendlichen fertig bearbeitet und mit Musik hinterlegt. Derzeit leben 12 Kinder im Alter von 9 bis 15 Jahren in dieser sozialpädagogischen Einrichtung. Die Betreuung wird durch drei Pferde gestützt, auch zwei Katzen und elf Hühner werden versorgt. Das Preisgeld wird für ein Reitpferd verwendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.