07.06.2017, 20:00 Uhr

"Komm kleine Waldmaus" – der Rieder Kindermusical-Klassiker kehrt zurück

Die Hautpdarsteller 2017 des Kindermusicals "Komm kleine Waldmaus" (Foto: Bafep Ried)

Die 3B der Bafep Ried haucht der mittlerweile zehn Jahre alten Musical-Eigenproduktion "Komm kleine Waldmaus" wieder Leben ein.

RIED. (ebe) Genau zehn Jahre ist es her, dass die 3. Klasse der (damals noch) BAKIP Ried ein Musiktheater für Kinder auf die Beine stellte. Unter der Leitung von Guntram Zauner komponierten, texteten, arrangierten und choreographierten die Schüler und Schülerinnen das Stück "Komm kleine Waldmaus" nach einer Textvorlagevon Pirkko Lisa Surojegin. Die Eigenproduktion fand so großen Anklang, dass es in den kommenden zwei Schuljahren rund 160 mal aufgeführt und als Fotobilderbuch mit Hörspiel-CD publiziert wurde. Das Buch bekam einen Fixplatz in vielen Bücherregalen.
Im Sommer 2017 erlebt dieses Kindermusical ein Revival. Denn die dritten Klassen der Bafep (Bildungsanstalt für Elementarpädagogik) haben sich im Rahmen ihrer Projektwoche in Mondsee entschieden, das Kindermusical wieder aufzunehmen und das Buch neu aufzulegen. "Viele Kindergärten haben in der Bafep nachgefragt, ob es denn die kleine Waldmaus wieder geben wird. Das war der Auslöser, um unsere Projektwoche dem Musical zu widmen", erklärt Lydia, eine der Schülerinnen, die unter anderem im Chor mitsingt. Schon vor der Projektwoche wurde geprobt, die Rollen verteilt und das Bühnenbild in vielen Stunden gestaltet. "Beim Überarbeiten des Drehbuchs haben wir sehr darauf geachtet, dass es Originalfassung sehr ähnlich ist, um Wiedererkennungswert zu schaffen", erklärt Drehbuchautorin Rebecca.

Herausforderung pur

Insgesamt sieben Hauptrollen gibt es im Buch: die Waldmaus, den Fuchs, den Dachs, den Bären, einen Igel, ein Eichhörnchen, die Eule und den Hasen. "Die Rollenverteilung war gar nicht leicht", weiß Jasmin, die die Rolle des Dachses übernimmt, "man braucht Selbstbewusstsein, um vorne zu stehen, die Tiere authentisch zu spielen und gut in die Rolle zu schlüpfen." Von Guntram Zauner gibt's den einen oder anderen Schauspieltipp für die jungen Darstellerinnen. Geprobt wird immer gemeinsam, von den Musikern, über den Chor bis zur Erst- und Zweitbesetzung muss der Ablauf sitzen. Denn mit insgesamt 18 Vorstellungen kurz vor Schulschluss und im Herbst tourt die Klasse durch verschiedene Kindergärten.

Eine Kindergarten-Tournee

In vielen Proben studierten die 25 Schülerinnen und ein Schüler das Musical ein und passten die Lieder und Instrumentalstücke an die Ressourcen der Klasse an. "Wir haben einige Muskerinnen und gute Sängerinnen in der Klasse. Mit ein paar kleinen Änderungen konnten wir das Musical sehr gut für unsere Klasse adaptieren", erklärt Lea, die auf dem Klavier zu hören ist. Die künstlerische Leitung und Organisation liegt abermals in den Händen von Guntram Zauner. Am 9. Juni startet die Klasse mit der Premiere im Bundesschulzentrum. Am 23. Juni findet eine Reminieszenzveranstaltung für die ehemalige Klasse statt, die vor zehn Jahren dieses erfolgreiche Projekte ins Leben gerufen hat. Und ab 29. Juni bis 6. Juli begibt sich die 3B auf eine Kindergartentournee, bei der etwa 700 Kinder bespielt werden. Auch das Buch mit CD "Komm kleine Waldmaus" ist ab sofort wieder erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.