30.08.2016, 18:20 Uhr

"Mode, die schlicht ist"

Elisabeth Obermayr, Lyvem (Foto: privat)

Elisabeth Obermair und Sabrina Eggertsberger erobern mit dem Label LYVEM die Modewelt.

BEZIRK. Das Label LYVEM von Elisabeth Obermair und Sabrina Eggertsberger steht für Mode, die schlicht ist. Nach der Fashion Show in Düsseldorf absolvieren die Designerinnen mit Firmensitz in Eberschwang bei der Rieder Shoppingnight am 2. September ein Heimspiel.

BezirksRundschau: LYVEM steht für schlichte, zeitlose Mode. Was sind die Gründe für diese Zurückhaltung?
Elisabeth Obermair: Weniger ist mehr. Unsere Designs sollen tragbar sein. Deswegen kreieren wir Teile, die wir selber auch tragen würden und die leicht kombinierbar sind. Ich finde es schöner, ein paar besondere, schlichte Teile zu besitzen, die ich zu vielen Looks kombinieren und auch noch in ein paar Jahren tragen kann.

"Zeitlos" – bedeutet das die Unabhängigkeit von Trends?
Uns ist wichtig, unserer Linie treu zu bleiben und schlichte Stücke zu designen, an denen unsere Kundinnen lange Freude haben. Natürlich gibt es auch Trends, die in unsere Kollektionen einfließen können.

LYVEM ist "Ready-to-wear Fashion", was genau versteht man darunter?
Im Gegensatz zu "Haute Couture" ist "Ready-to-wear" Kleidung, die nicht für den Laufsteg geschaffen wurde, sondern in Standardgrößen und im fertigen Zustand auf den Markt kommt.

Aktuell entwerfen Sie ausschließlich Mode für Frauen. Ist Männermode nicht reizvoll?
Männermode wird vielleicht früher als gedacht ein Thema werden, da wir immer häufiger Anfragen bezüglich einer Herrenkollektion bekommen.

Woran arbeiten Sie gerade?
Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck an neuen Stücken für die Herbst/Winter Kollektion. In zwei Wochen bekommen wir viele neue Stücke, für die wir Photoshoots mit tollen Models geplant haben. Außerdem stehen einige "POP UPs" in Deutschland an.

Germany's Next Topmodel-Fans kennen Elena und Lara. Beide Models sind heuer bei der Fashionshow in Düsseldorf für LYVEM gelaufen. Wie ist es, die Stars im eigenen Design zu sehen?
Es ist schön, wenn man seine eigene Kollektion schließlich auf dem Laufsteg sieht. Die Fashion Show in Düsseldorf war insgesamt ein großer Erfolg und eine tolle Erfahrung.

Auf welchen Laufstegen der Welt möchten Sie LYVEM gerne sehen?
Natürlich ist es unser Traum, irgendwann Teil der Fashionweeks in London, Paris, Mailand oder New York zu sein. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg. Jetzt steht erst einmal im Fokus, unsere Kollektion auf heimischem Boden, beispielsweise bei der "Vienna Fashionweek", zu präsentieren. Ein nächster Schritt wäre dann wahrscheinlich die Fashionweek in Berlin.

Neben einem Online-Shop gibt es die Mode von LYVEM in Geschäften in Wien und Düsseldorf. Wird es in Zukunft auch einen Shop in der Nähe der Heimat geben?
Für unsere Kundinnen aus der Region öffnen wir schon jetzt zwei- bis dreimal im Jahr einen Pop up Shop in Ried. Unser Vertriebsnetz befindet sich im Aufbau und einige Geschäfte hier kommen durchaus als potentielle Partner in Frage. Am 2. September öffnen wir auf jeden Fall unseren zweiten Pop up Shop am Hauptplatz im Rahmen der Shopping Night in Ried.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.