01.10.2016, 08:21 Uhr

Neues Kleinlöschfahrzeug für die Feuerwehr Breininigsham.

Bürgermeister Thomas Priewasser übergibt den Schlüssel an Feuerwehrkommandant Roman Aspetsberger. (Foto: privat)
HOHENZELL. Die Freude war groß, als die Freiwillige Feuerwehr Breiningsham nach monatelanger Planungs- und Bauzeit ihr neues Kleinlöschfahrzeug mit Allradantrieb (KLF-A) in Empfang nehmen konnte. Rund 100 Feuerwehrmitglieder und Ehrengäste, darunter Bürgermeister Thomas Priewasser und Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Jürgen Bauchinger waren neugierig auf das Fahrzeug.
Das neue Kleinlöschfahrzeug wurde von der Firma Seiwald in Oberalm bei Hallein auf ein Mercedes Sprinter Fahrgestell aufgebaut. Durch den modernen Aluminium-Leichtaufbau konnte ein geräumiger Mannschafts- und Geräteraum geschaffen werden. Außerdem bietet diese Aufbauform eine gute Übersicht über die vorhandenen Geräte und eine einfache Entnahmemöglichkeit der Ausrüstung.

Das Höchstdrucklöschgerät (UHPS) der Firma Rosenbauer zählt zu den Ausrüstungs-Highlights und macht das neue Kleinlöschfahrzeug zu einem schlagkräftigen Ersteinsatzmittel für Klein- und Entstehungsbrände bis hin zu KFZ-Vollbränden.

Die Gesamtkosten für dieses Fahrzeug belaufen sich auf rund rund 159.500 Euro und werden von der Gemeinde Hohenzell, dem Land Oberösterreich, dem Landesfeuerwehrverband und der Feuerwehr Breiningsham getragen. Letztere leistet mit rund 53.000 Euro den größten finanziellen Beitrag.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.