18.09.2014, 10:12 Uhr

Obersalzberg: "Die tödliche Utopie"

Wann? 05.10.2014 08:00 Uhr

Wo? Messeparkplatz Brucknerstraße, Brucknerstr., 4910 Ried im Innkreis AT
Die Dokumentation Obersalzberg ist ein Lern- und Erinnerungsort. (Foto: Institut für Zeitgeschichte München-Berlin / Foto: Max Köstler, Berchtesgaden)
Ried im Innkreis: Messeparkplatz Brucknerstraße | RIED. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Die Vergangenheit ist nicht tot. Sie ist nicht einmal vergangen" wird am Sonntag, 5. Oktober 2014, eine Reise zur Dokumentation Obersalzberg angeboten. Es handelt sich dabei um Adolf Hitlers Wahlheimat, um das zweite Machtzentrum nach Berlin. Die Ausstellung ist ein vom Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin konzipierter und betreuter Lern- und Erinnerungsort. Sie bietet am Gelände die Möglichkeit, sich mit der Geschichte des Obersalzbergs und des Nationalsozialismus auseinanderzusetzen. Dieser Einblick in das Machtzentrum wird von Gottfried Gansinger mit Geschichten aus dem Innviertel ergänzt. Zusätzlich zur Ausstellung wird eine Fahrt zum Kehlsteinhaus angeboten.

Kosten: Pauschale für Busreise, Eintritt und Führung durch die Ausstellung: 28 Euro. Abfahrt ist um 8 Uhr beim Messeparkplatz in der Brucknerstraße Ried. Anmeldung: BZ St. Franziskus unter 07752/827420 oder franziskus@dioezese-linz.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.