20.10.2016, 20:46 Uhr

"Offenes Schulhaus" Projekt für Lernen fürs Leben

Beim offenen Schulhaus lernen die Kinder voneinander. (Foto: VS Geinberg)
GEINBERG. Kinder lernen fürs Leben und nicht für die Schule, das gilt auch für die Schüler der Volksschule Geinberg. Aus diesem Grund hat sich die Volksschullehrerin Eva Teschl mit dem aktuellen Projekt der Schule bei der Aktion "Lernen fürs Leben" angemeldet. Die Volksschule bietet seit Anfang dieses Schuljahres immer freitags eine offene Schule an.
"Bei diesem offenen Schultag dürfen unsere Schüler und unsere Schülerinnen bereits am Morgen ihre Eintrittskarten für ein Angebot wählen, dass sie anspricht", erklärt die Projektleiterin und Initiatorin. "Dabei erarbeiten die Schüler in klassenübergreifenden Gruppen mit den immer wechselnden Lehrern – nicht ihren Klassenlehrern – verschiedenste Themen."

Aktuell werden diverse Spielstationen zum Thema Lesemotivation und Lesesteigerung der Kinder angeboten.
"Wenn auch die Inhalte dem Lehrplan entsprechen, haben die Kinder durch die neue Aufmachung immer das Gefühl eines Spielevormittags. Das Lernen erfolgt auf eine sehr ungezwungene Art und Weise. Darüber hinaus lernen die Kinder voneinander – die Kleinen von den Großen", erklärt die Volksschullehrerin.
Das Projekt wird nun durch die Zusammenarbeit mit dem Geinberger Kindergarten erweitert: "Dabei gehen die Schüler und Schülerinnen in den benachbarten Kindergarten und lesen dann den Kindern vor."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.