17.10.2017, 09:14 Uhr

Ort im Innkreis: Eine Gemeinde mit Mehrwert für alle

Walter Reinthaler, Bürgermeister Ort im Innkreis, ist stolz auf seine Gemeinde: "Bei uns funktioniert das Miteinander."

Ob Arbeitsplätze, Bildung, Wohnen oder Freizeit – Ort ist eine aktive und lebendige Gemeinde.

ORT (kw). Ort ist eine attraktive Wohngemeinde: Viele wollen ihren Lebensmittelpunkt nach Ort verlegen – kein Wunder, denn zahlreiche große Betriebe sind in der unmittelbaren Umgebung angesiedelt. "Die Firma FACC beispielsweise liegt geografisch noch in der Nachbargemeinde St. Martin und Reichersberg, aber auch wir profitieren von den rund 3.000 Arbeitsplätzen", betont Orts Bürgermeister Walter Reinthalter und ergänzt: "Mit Firmen wie der Fussl Modestraße, Huber-Transporte, Benteler-SGL und XPS-Stranzinger haben auch wir große Arbeitgeber mitten im Ort. Und die vielen kleinen und mittleren Gewerbe- und Handwerksbetriebe werten unsere Gemeinde noch zusätzlich auf."
Als wesentlichen Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg nennt Reinthaler die Autobahnauffahrt: "Auch wenn die durch unsere Gemeinde führende Innkreisautobahn aufgrund des hohen Schwerverkehrsaufkommens eine gewisse Lärmbelastung für die Bevölkerung darstellt, so profitieren wir mit Sicherheit vom Autobahnanschluss an die A8."


Wohnraum schaffen

Ort im Innkreis punktet jedoch nicht nur mit attraktiven Arbeitsplätzen, sondern ist ebenfalls bemüht leistbaren Wohnraum zu schaffen. Denn: Im Hinblick auf Nahversorgung, Vereine und Bildung sind junge Familien wichtig um eine Gemeinde am Leben zu erhalten. Diese Meinung teilt auch Reinthaler: "Die Initiative, das 'Junge Wohnen' auch zu uns nach Ort zu holen, ist vor allem von Amtsleiter Peter Mittmannsgruber ausgegangen. Die Ansiedlung von jungen Gemeindebürgern liegt uns beiden sehr am Herzen."
Verwirklicht wird das Projekt von der Rieder Wohnbaugesellschaft ISG. "Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2018 vorgesehen. 18 Wohnungen sind geplant. Die maximale Größe beträgt 65 Quadratmeter. Den überwiegenden Teil werden aber 30- und 45-Quadratmeter-Wohnungen ausmachen. Aktuell sind noch ein paar Wohnungen frei", weiß der Bürgermeister.
Aber nicht nur im Bereich der Mietwohnungen, auch für geplante Eigenheime hat sich Ort gerüstet: "Nach dem Verkauf eines Betriebsbaugrundes konnten wir Wohnbaugründe erwerben. Die Gemeinde verfügt nun über zehn schöne und sonnige Bauparzellen im Ortsteil Bischelsdorf", informiert Reinthaler.


Aktives Vereinsleben

Vereine fördern Zusammenhalt und Gemeinschaft, sie halten Bräuche und Kultur am Leben – so auch die vielen Vereine in Ort. Neben der Goldhaubengruppe, den zwei Feuerwehren und der Landjugend, gibt es unter anderem einen erfolgreichen Fotoklub, sowie den Theaterverein, die Oachbergteifeln und den Allegra-Chor. Von Fußball, Tennis und Tischtennis über Judo bis hin zu Dart und den Eisschützen ist für jeden Sportbegeisterten etwas dabei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.