22.10.2014, 14:49 Uhr

Pfadis klaubten und pressten für Nepal

Nach dem Klauben kam das Pressen: Die Rieder Pfadfinder hatten großen Spaß daran, die Säfte herzustellen. (Foto: Pfadfinder Ried)
RIED. Wer kennt das nicht: Der Apfel- oder Birnenbaum trägt so viele Früchte, dass man das ganze Obst selbst gar nicht verarbeiten kann – es wäre aber auch zu schade, es verfaulen zu lassen. Aus diesem Grund klaubten und pflückten die Kinder und Jugendlichen der Pfadfindergruppe Ried bereits zum dritten Mal Birnen und Äpfel in den Gärten der Stadt Ried. Am 4. Oktober sammelten sie zirka 450 Kilogramm Obst. Dieser Rohstoff ist Grundlage für 250 Liter reinen Apfelsaft, der wie auch schon in den vergangenen Jahren bei diversen Gruppenveranstaltungen ausgeschenkt oder im Fünf-Liter-Karton verkauft wird.

Der Reinerlös kommt der Aktion "Helfen mit Herz und Hand" der österreichischen Pfadfinder zugute, die ein Entwicklungsprojekt in Nepal unterstützen. Mitten im Himalaya – am „Dach der Welt“ werden medizinische Versorgung und der Bau einer Krankenstation unterstützt.

Gepresst wurde der Saft in der Obstpresse des Obstveredelungsvereins St. Marienkirchen am Hausruck. Der Obstveredelungsverein wurde 2012 als Initiative der örtlichen Ortsbauernschaft gegründet. Unter Obmann Karl Michael Bögl fanden sich fünf Familien, die den Verein führen und mit sorgfältigen Arbeiten ihre hochwertigen Säfte produzieren. Sollten auch Sie Ihr eigenes Obst veredeln lassen wollen, können Sie sich unter 0680/ 30 27 852 zum Pressen anmelden. (Nähere Informationen gibt es auch unter www.obstveredelungsverein.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.