01.10.2014, 12:04 Uhr

Prameter Hof erhielt Auszeichnung für seine Wildgerichte

Bezirksjägermeister-Stellvertreter Manfred Schabetsberger (l.) und Jagdleiter Gerhard Schöberl überreichten Christine Buttinger die Plakette. (Foto: privat)
PRAMET. Mit der Plakette „Ausgezeichnete Wildgerichte aus oberösterreischen Jagdrevieren“ zeichnet der oberösterreichische Landesjagdverband Gastronomiebetriebe aus, die hervorragende Wildküche bieten und dabei auf heimisches Wildbret aus freier Natur setzen. Es handelt sich dabei um eine Auszeichnung, die pro Jahr im gesamten Bundesland nur wenige Unternehmen erhalten. Jemand, der nun die begehrte Plakette sein Eigen nennen darf, ist das Gasthaus Buttinger, Prameter Hof, in Pramet. Das Unternehmen ist seit Jahrzehnten als Abnehmer von hochwertigem, gesundem und nachhaltig gewonnenem heimischem Wildbret ein verlässlicher Partner der örtlichen Jägerschaft, die sich hier jeden Sonntag am "Jägertisch" trifft. Traditionelle und kreative Wildschmankerl, zubereitet von Küchenchefin Renate Freilinger und Seniorchefin Theresia Greifeneder, machen den Prameter Hof zu einer beliebten Adresse für Feinschmecker – insbesondere bei den herbstlichen Wildtagen. Davon konnten sich bei der Verleihung der Plakette, die von der Jagdhornbläsergruppe musikalisch umrahmt wurde, die Prameter Jäger mit Jagdleiter Gerhard Schöberl sowie Grundeigentümer und Jagdauschuss-Obmann Herwig Enzinger einmal mehr überzeugen: Serviert wurde ein Wildschweinbraten, natürlich aus dem Hausruckwald-Revier Pramet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.