08.09.2014, 10:20 Uhr

Straßen in Ried: Hier wird gearbeitet

Der Detail-Durchfahrtsplan der Stadt Ried im September 2014. (Foto: Stadtgemeinde Ried)

Der Kreisverkehr St. Anna ist fertig, andere Straßenarbeiten gehen unter Hochdruck voran.

RIED. In den Sommerferien hat die Stadtgemeinde Ried weiter an Straßenbaumaßnahmen mit Entschärfungen von Unfallhäufungsstellen sowie der Verlegung der Geothermie-Fernwärmeleitungen gearbeitet. So wurde nach dem Kreisverkehr bei der Firma Team 7 in der Braunauer Straße nun auch der Kreisverkehr beim Kloster St. Anna fertiggestellt. Auch die Sperre in der Schärdingerstraße ist aufgehoben. "Mit den beiden neuen Kreisverkehren steigen Verkehrssicherheit sowie Verkehrsfluss ganz wesentlich und sind somit als Investitionen für die Zukunft zu bezeichnen. Darüber hinaus wird mit ganzer Kraft weiter an der Stadterneuerung gearbeitet – und ein Beitrag für die Beschäftigung sowie Ausbildung von Schulabgängern in Stadt und Region geleistet", sagt Bürgermeister Albert Ortig.

Aktuelle Arbeiten
Derzeit wird an der Verlegung von Infrastruktur-Versorgung wie Geothermie oder Kanal sowie an der Attraktivierung der Innenstadt in folgenden Bereichen gearbeitet:

- Nach Abschluss der Arbeiten in der Schärdinger Straße wird nun die Geothermie zur Rifa in die Froschaugasse verlegt. Eine Durchfahrt ist aber möglich.

- Die einzige innerstädtische Sperre für die Pflasterarbeiten ist in einem Teil der Bahnhofstraße erforderlich. Passierbar bleiben die Bayrhammergasse, Wohlmayrgasse und Dr. Thomas Senn-Straße.

- Am Riedberg kommt es in der Kasernstraße beim Friedhof und zwischen Südtiroler Straße und Huberstraße sowie in der Südtiroler Straße wegen der Verlegung von Geothermie- und Wasserleitungen zu Behinderungen.

- Die Salzburger Straße bleibt bis zur Fertigstellung der Geothermie-Leitung stadteinwärts eine Einbahn.

- Auch in der Schärdinger Straße kommt es zwischen Maxi Markt und Försterstraße wegen der Verlegung der Geothermie zu Verkehrsbeeinträchtigungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.