20.10.2016, 16:38 Uhr

Telefonbetrüger erbeuteten 40.000 Euro

(Foto: Syda Productions/Fotolia)
BEZIRK. Betrüger schafften es, einer 44-Jährigen aus dem Bezirk Ried im Innkreis rund 40.000 Euro herauszulocken.
Wie die Polizei berichtete kontaktierten die Täter das Opfer in der Zeit zwischen 5. September und 17. Oktober mehrmals telefonisch. Dabei teilten sie der Frau mit, dass ein Gewinn in der Höhe von 219.000 Euro erzielt wurde. Es seien aber noch Spesen zu bezahlen.

Die 44-Jährige fasste schließlich Vertrauen und glaubte an den Gewinn. Sie ließ sich laut Polizei zu insgesamt elf Überweisungen in die Türkei überreden. Das Geld wurde abgehoben und das Opfer wieder kontaktiert um weitere Überweisungen zur Deckung der Spesen zu vereinbaren. Nachdem rund 40.000 Euro überwiesen wurden, forderten die Täter erneut einen Betrag von 30.000 Euro.

Die Frau erstattete nun Anzeige bei der Polizei. Die Ermittlungen laufen noch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.