23.03.2017, 10:24 Uhr

Volksschule Hohenzell holt Landessieg beim Schulgartenwettbewerb

(Foto: LandOÖ/Stinglmayr)

Pünktlich zum Frühlingsbeginn prämierte das oö. Umweltressort beim Gartenwettbewerb Projekte.

HOHENZELL. „Ab durch die Hecke“ – unter diesem Motto setzten Kinder und Jugendliche mit dem Thema Gemüsebeete auseinander. Denn immer mehr Schulen und Kindergärten bepflanzen Gemüsebeete. Die besten Beispiele wurden beim Gartenwettbewerb 2016 ausgezeichnet. Der erste Hauptpreis im Wert von 500 Euro ging an die Volksschule Hohenzell.
Es ist wichtig den Bezug zur Natur und besonders zur Ressource Boden bereits in den Kindertagen zu schaffen. Kinder konnten ihre Erfahrungen mit Natur und Garten malen, beschreiben, basteln, dichten oder fotografieren, der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. So trafen insgesamt 37 Projekte bei der Jury ein, welche, am 21. März mit Preisen und Urkunden von Landesrat Rudi Anschober, ausgezeichnet wurden.

Ziel des Umwelt-Landesrates ist, dass in wenigen Jahren wieder alle Schulen einen eigenen Schulgarten haben, um den Kindern und Jugendlichen die Chance für eine enge Beziehung zu Natur, Gemüse und Obst zu geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.