23.06.2017, 08:19 Uhr

Zertifizierung für die NMS Eberschwang

Die NMS Eberschwang wurde zertifiziert für Unterrichtsentwicklung. (Foto: WKO)

Die Neue Mittelschule Eberschwang wurde für Unterrichtsentwicklung zertifiziert.

EBERSCHWANG. Handlungsorientierter Unterricht steht in der NMS Eberschwang im Fokus. Das zeigt auch die Zertifizierung für das Projekt SchülerInnenaktivierung durch Methodenkompetenz. Über drei Jahre nahmen die Lehrer aus Eberschwang an einem Weiterbildungsprojekt teil, und eigneten sich Inhalte wie "Grundlage und Werkzeuge des Eigenverantwortlichen Arbeitens und Kooperatives Lernen! an. Durch diese Handlungsoriertieren Unterricht erhalten die Schüler Gelegenheit, nicht nur zeitgemäße „Schlüsselkompetenzen“ einzuüben und zu festigen, sondern auch nachhaltige Wissensstrukturen aufzubauen und im Gedächtnis zu verankern. Die Palette der möglichen Lernhandlungen ist ausgesprochen umfangreich: die Schüler forschen und entdecken, planen und entscheiden, schreiben und gestalten, diskutieren und argumentieren, produzieren und organisieren, kooperieren und präsentieren und zeigen Initiative.

 Denn jeder Mensch steht täglich vor vielen Herausforderungen. "Wir müssen uns informieren, selbstständig dazulernen, mit anderen zusammenarbeiten und gemeinsam Lösungen für aufgetretene Probleme finden. Es ist Aufgabe aller Erzieher (Eltern, Lehrer), die nächste Generation auf diese Herausforderung vorzubereiten", weiß Direktor Joachim Kana. 
Die NMS Eberschwang hat sich zum Ziel gesetzt, die Eltern bei ihrer Erziehungsarbeit zu unterstützen und den Schülern die Möglichkeit zu mehr Selbstständigkeit, Selbstbestimmung und Selbstverantwortung zu geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.