11.10.2017, 13:52 Uhr

Einmal Silber und sechsmal Bronze für den HSV Ried

Erich Bohn, Günther Schüller und Peter Straßl. (Foto: Kinast)
RIED, ALSFELD. Im Hessischen Alsfeld, in Deutschland, fanden Mitte August die Weltmeisterschaften im PPC-1500 (Precision Pistol Competition) statt, ausgerichtet und durchgeführt vom  Bund der Militär und Polizeischützen e.V. (BDMP). Mehr als 370 Schützen aus 13 Nationen haben daran teilgenommen.
Zu absolvieren waren verschiedene Schussprogramme, die zusätzlich unterteilt auf unterschiedliche Distanzen in verschiedenen Positionen und enger Zeitvorgabe. Der durchschnittliche Munitionsbedarf bei dieser WM lag je Teilnehmer bei rund 1300 Schuss.

Geschossen wurde auf neuen, noch nicht zur Gänze fertiggestellten, 50-m-Ständen. Diese nicht einfachen Umstände und Provisorien stellten Teilnehmer und Organisatoren vor so einige Herausforderungen. Extreme Wetterbedingungen, von strahlendem Sonnenschein bei bis zu 30°C bis hin zu strömenden Regen bei 15°C, verlangten noch zusätzliches Konzentrationspotential. Dennoch wurde diese Veranstaltung sowohl von Teilnehmern als auch Organisatoren gemeistert und erfolgreich zum Abschluss gebracht.

Das WM-Team vom Heeresportverein Ried bestand aus den Schützen Erich Bohn, Gerhard Holl, Günther Schüller und Peter Straßl. Die Ergebnisse des Teams können sich sehen lassen:
2. Platz Einzelwertung „High Master“
: Schüller Günther – Distuingished Revolver
3. Platz 2 Mann World Team: 
Erich Bohn – World Team Match Revolver
3. Platz 2 Mann Team „High Master“: 
Erich Bohn – 2 Mann Team Pistol / HSV Ried 1
Günther Schüller – 2 Mann Team Pistol / HSV Ried 1
3. Platz 2 Mann Team „High Master“: 
Erich Bohn – 2 Mann Team Revolver / HSV Ried 1
Günther Schüller – 2 Mann Team Revolver / HSV Ried 1
3. Platz 2 Mann Team „Expert“: 
Peter Straßl – 2 Mann Team Revolver/ HSV Ried 2

Mit Erich Bohn und Günther Schüller stellt der HSV Ried zwei äußerst erfolgreiche Schützen nahe der Weltspitze. Erfreulicherweise konnte Peter Straßl bei seiner erstmaligen WM-Teilnahme bereits einen 3. Rang (2 Mann Team Revolver) sowie einen 6. Rang  erreichen.
Eine großartige Ausbeute der HSV Schützen bei dieser Weltmeisterschaft mit 1 x Silber und 6 x Bronze.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.