01.02.2018, 13:26 Uhr

Jacqueline Seifriedsberger nach Pyeongchang verabschiedet

Verabschiedung vom Land OÖ: Jacqueline Seifriedsberger bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea. (Foto: Ingo Till)

Olympia-Premiere in Südkorea für Skispringerin Jacqueline Seifriedsberger.

SCHILDORN, OÖ. Insgesamt acht Sportler und Sportlerinnen aus ganz Oberösterreich haben sich für die 23. Olympischen Winterspiele in Südkorea qualifiziert. Unter ihnen auch eine gebürtige Schildornerin: Jacqueline Seifriedsberger hat sich als Skispringerin auf der Normalschanze in den letzten Jahren oft bewiesen. Sie hat die Qualifikation geschafft und  wurden nun vom Land Oberöstereich verabschiedet. Im Rahmen eines Empfanges im Linzer Landhaus gaben Landeshauptmann Thomas Stelzer und Sportreferent und LH-Stellvertreter Michael Strugl gute Wünsche mit auf den Weg.
Von 9. bis 25. Februar absolvieren die Athleten aus 95 Nationen 102 Bewerbe in sieben Sportarten: Bob, Skispringen, Ski Alpin, Ski Freestyle (Skicross), Snowboard und Rodeln.
Die 27-Jährige darf in Pyeongchang sicherlich ein Highlight in ihrer Sportkarriere erleben. Seifriedsberger wird am Montag, 12. Februar, um 13.50 Uhr unserer Zeit auf der Normalschanze springen.

Steckbrief:
Jacqueline Seifriedsberger
Alter: 27 Jahre
Wohnort: Oberalm (S) (Bezirk: Hallein)
Heimatort: Schildorn (Bezirk: Ried i.I.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.