01.09.2014, 10:29 Uhr

Medaillenflut für LAG Ried-Athleten

Dreifach-Sieger Lukas Reiter. (Foto: LAG Ried)
RIED. Insgesamt 19 Mal standen die Athleten der LAG Genböck Haus Ried bei den U18- und U23-Landesmeisterschaften in St. Georgen/Gusen am Podest, die dort zum ersten Mal ausgetragen wurden.

Medaillen-Hamster waren dabei Lukas Reiter (Dreisprung, Speer, Hochsprung) sowie seine Freundin Ines Kahrer (Speer, Kugel, Diskus) mit jeweils drei ersten Plätzen in der Klasse U23. Reiter belegte zusätzlich noch einmal Platz zwei und zweimal Platz drei.

Die siebte Goldene ging auf das Konto von Johannes Pichler, der den Diskuswurf U18 gewann. Mit der Kugel belegte er Platz zwei und mit dem Speer Platz vier.

Drei zweite Plätze in der U23 erkämpfte sich Jasmin Zweimüller (400 Meter, 800 Meter, 1500 Meter). Nach längerer Pause nahm sie auch wieder den Speer in die Hand und erreichte damit Platz vier.

Deborah Dikebo holte in der Klasse U23 mit der Kugel sowie im Weitsprung Platz zwei, mit dem Speer und im Hochsprung jeweils Platz drei.

Sarah Huemer (U18) wurde Zweite im 800 Meter-Lauf. Viola Bader (U18) sprang im Hochsprung auf Platz fünf.

Der erst 14-jährige Michael Duft kam in der U18-Klasse auf Platz vier im Hochsprung, Platz sechs im Weitsprung und wurde Siebter über die Hürden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.