23.10.2017, 15:52 Uhr

Rieder Mehrkämpfer dominieren oberösterreichische Landesmeisterschaften

(Foto: Moshammer)
RIED. Einmal mehr konnten die Leichtathleten der LAG Genböck Haus Ried ihre Vielseitigkeit bei den oberösterreichischen Mehrkampf-Landesmeisterschaften in Linz unter Beweis stellen. Drei Landesmeister-Titel und etliche Platzierungen wurden von Rieder Athleten erobert.

Lukas Reiter konnte trotz Rückstands nach dem ersten Wettkampftag seinen Titel in der Allgemeinen Klasse erfolgreich verteidigen. Sein Vereinskollege Christoph Dietz holte mit ausgeglichenen Leistungen in allen Disziplinen – besonders seine neue Bestleistung von 2,90 m im Stabhochsprung war ausschlaggebend – den Titel in der Klasse U20. Besonders überraschend kam der Titel in der Mannschaftswertung der Klasse U16 männlich mit Fabian Reiter und den Zwillingsbrüdern Daniel und Simon Zwingler, die ihren ersten Mehrkampf bestritten. Sie verbesserten dabei den U16-Mannschafts-Vereinsrekord um über 500 Punkte. Die 2. „Mannschaft“ mit Maxi Stamminger, Thomas Voit und Michael Hütter kam auf Platz 4. In der U16-Einzelwertung wurde Fabian Reiter Fünfter, Daniel Zwingler Siebter, Simon Zwingler Neunter und Maximilian Stamminger Elfter.
Bei den Mädchen der Klasse U16 belegte Teresa Hubauer nach dem 1. Tag Platz 14. Mit ihrem Sieg in der Speer-Disziplinen-Wertung und Platz 3 im abschließenden 800 m Lauf am 2. Tag verbesserte sie sich noch auf Platz 6. Ihre Vereinskollegin Antonia Bleckenwegner kam bei der ersten Disziplin, beim Hürdenlauf zu Sturz und belegte dennoch am Ende Platz 11 mit neuen persönlichen Bestleistungen mit der Kugel und beim Speerwurf. Julia Strasser kam im Bewerb U18 mit neuer Bestleistung mit dem Speer auf Platz 7.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.