06.10.2016, 08:53 Uhr

Traum erfüllen und in Salzburg kicken

Maskottchen Siegried lädt ein nach Salzburg (Foto: SV Ried)

Egal ob Familientag oder ein Ausflug nach Salzburg – den Wikinger-Kids wird im Oktober sicher nicht langweilig.

RIED, SALZBURG. Für fünf Kinder erfüllt sich am 29. Oktober ein großer Fußballtraum. Sie dürfen in der Halbzeitpause gemeinsam mit Maskottchen Siegfried vor tausenden Besuchen in der Red Bull Arena in Salzburg gegen ihre Altersgenossen aus Salzburg spielen. Weitere elf Kids begleiten die Spieler der SV Ried auf das Feld.
Für alle Mitglieder des Wikinger-Kids-Club steht somit das erste Saison-Highlight auf dem Programm. Die Busfahrt nach Salzburg und der Eintritt ins Stadion sind für alle Mitglieder gratis. Damit die Eltern und Geschwister auch dabei sein können, gibt es für sie eine Sonderaktion: Die ersten zehn Familien (mit zwei Erwachsenen), die sich anmelden, zahlen für die Busfahrt und den Eintritt nur 20 Euro, jede weitere Familie zahlt 30 Euro. Zusätzlich bekommen alle Kinder einen Verpflegungsgutschein für das Stadion. Und auch Maskottchen Siegfried wird jedem Club-Mitglied ein Überraschungsgeschenk überreichen.

Wikinger-Kids-Club on Tour

Anmeldung zur Auswärtsfahrt am 29. Oktober nach Salzburg per Mail an siegfried@svried.at. Abfahrt ist um 15.15 Uhr in der „Keine Sorgen Arena“ in Ried. Nähere Infos dazu und auch zur Mitgliedschaft im Wikinger-Kids-Club gibt es auf der SVR-Homepage und in der SVR-Geschäftsstelle.

Familientag am 22. Oktober gegen den WAC

Beim Heimspiel der SV Guntamatic Ried am 22. Oktober gegen den WAC (Ankick um 18.30 Uhr) dürfen sich Familien auf besondere Ermäßigungen und ein umfangreiches Rahmenprogramm freuen. Mit der OÖ Familienkarte zahlt ein Erwachsener den regulären Eintritt. Alle anderen auf der Familienkarte eingetragenen Personen erhalten freien Eintritt ins Stadion (gültig in den Kategorien 2 und 3 sowie bei den Stehplätzen). Torwandschießen, Hüpfburg und Kinderschminken sorgen auch abseits des Spiels dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Im Familiensektor wird auch eine eigene Choreographie einstudiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.