28.11.2016, 09:22 Uhr

Trends für Tour & Piste

(Foto: Fischer Sports)

Leichtigkeit und High-Tech sorgen für hohe Performance & Sicherheit auf und abseits der Piste.

BEZIRK. Im Winter heißt es für viele ganz nach dem Motto "Zwoa Brettl, a gführiger Schnee, juchhe!" ab in die Berge zum ungetrübten Wintersportvergnügen. Neben schnellen Abfahrten, Pulverschnee und Pistengaudi ist in den letzten Jahren das sportliche Bergerlebnis abseits der Piste immer interessanter geworden. "Vor allem Ski touring', auch 'Ski mountaineering' genannt, ist bei uns in Österreich ein heißes Thema", so Christian Wimmer von Fischer Sports Österreich. Das Skibergsteigen bzw. Skitourengehen hätte sich laut Wimmer längst vom ehemals verstaubten Image verabschiedet, vor allem, weil es so vielfältig praktizierbar sei. "Skitourengehen ist für Profis wie Breitensportler interessant und schließt keine Altersgruppe aus. Während der eine das Hüttenessen und die Pistenabfahrt als Ziel der Tour hat, sucht der andere das pure Naturerlebnis abseits von Alltag und Pistentrubel", so Wimmer. Auch die Fitness käme, so der Experte, nicht zu kurz. Gerade in diesem Zusammenhang spiele die Hardware eine zentrale Rolle. "Ganz neu ist unser Skitourenschuh, der mit einer Kombination aus Leichtigkeit - 980 Gramm pro Stück -, einfachem Handling und einer gewaltigen Grundpassform unsere Erwartungen total übertrifft", so Wimmer. Generell könne mittlerweile die indidviduelle Passform der Schuhe im Touren- wie Alpinbereich gewährleistet werden. "Mit dem sogenannten 'Vacuum fit' kann die Schale perfekt an den Fuß angepasst werden", betont Wimmer. Der drückende Schuh ist in der heurigen Skisaison keine Ausrede mehr, um in der Hütte einzukehren.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.