06.10.2014, 10:26 Uhr

Vielseitiger LAG-Nachwuchs

RIED. Bei den kürzlich im Rieder Leichtathletik-Stadion abgehaltenen OÖ. Mehrkampf-Landesmeisterschaften konnte der veranstaltende Verein, LAG Genböck Haus Ried, drei Sieger stellen.

Erwartungsgemäß siegte der regierende österreichische U20-Staatsmeister Lukas Reiter in seiner Altersklasse vor dem Altheimer Paul Ranner.

Besonders erfreulich waren auch die Leistungen des 14-jährigen Michael Duft im Siebenkampf U16, der alle sieben Einzelwertungen für sich entscheiden konnte und überleben Landesmeister wurde. Gemeinsam mit seinen Vereinskollegen Christoph Dietz und Maximilian Teschl holte er in der Mannschaftswertung den zweiten Platz.

Viola Bader siegte im Siebenkampf U18, ihre Vereinskameradin Deborah Dikebo wurde in der Klasse U20 Dritte.

Bei den Männern gewann Michael Laufenböck (IGLA longlife), seine Vereinskollegin Patricia Madl wurde in der Klasse U16 Zweite hinter Sarah Lagger (Zehnkampf-Union), die ihren eigenen österreichischen U16-Rekord um 270 Punkte auf 5556 Punkte verbesserte. Die IGLA-U16-Mädchen wurden in der Mannschaftswertung Zweite.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.