20.10.2014, 09:34 Uhr

Zitterpartie mit Happy End für Rieder Judokas

(Foto: Franz Kaufmann)
RIED. Zur sechsten Runde der Landesliga B mussten die Rieder Judokas in Gmunden gegen das Judoteam Salzkammergut antreten. Die Gegner überrollten die Innviertler förmlich, mit einem 4:7 und wenig Hoffnung auf einen Sieg ging es in die Pause. Im zweiten Durchgang bewiesen die Rieder aber Einsatz pur, präsentierten dem Publikum Judo vom Feinsten: Punkt für Punkt wurde aufgeholt, am Ende stand es 12:10 für das Judoteam Ried. Trainer Florian Jungwirth: "Keine Ahnung, was mit meinen Jungs im ersten Durchgang los war. Aber was sie dann zeigten, war einfach der Wahnsinn. Besonders freuen mich die Punkte von unseren beiden jüngsten, Martin Wiesner und Luca Erler." In der Tabelle liegen die Rieder auf Platz zwei. Die letzte Runde der Landesliga B findet am Samstag, 25. Oktober um 19 Uhr in der Turnhalle der Volksschule 1 in Ried statt. Gegner ist das Judo Leistungszentrum Wels.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.