29.08.2014, 15:50 Uhr

Bald startet die Kürbiskern Bier-Saison

Kreativbrauer Gerhard Litzlbauer, Braumeister Josef Niklas (Geschäftsführer Brauerei Ried) und Alois Selker (Geschäftsführer Pramoleum) (Foto: Brauerei Ried)
RIED. Seit 2010 wächst der Ölkürbis auch im Innviertel bei Pramoleum. Dieser Kürbis ist essentiel für die Herstellung des einzigartigen Kürbiskern Biers der Brauerei Ried.

Die Kerne des Kürbis werden geröstet, damit sie ihren vollen Geschmack entfalten. Damit sind sie die ideale Beigabe für das Kürbiskern Bier, das heuer zum zweiten Mal eingebraut wurde und nun auf seine Abfüllung wartet. Es überzeugt Genießer durch einen natürlichen, kräftigen Bernsteinschimmer und den leicht nussigen Geschmack – so begleitet es ideal Speisen aus der herbstlichen Kürbisküche.

„Für unser Kürbiskern Bier verwenden wir ausschließlich natürliche und regionale Rohstoffe: Die Gerste beziehen wir aus dem Innviertel, den Hopfen aus dem Mühlviertel und die Kürbiskerne natürlich von Pramoleum. Eine Komposition, die Brautradition und Innovationsgeist vereint“, erklärt Braumeister Josef Niklas stolz.

Am Samstag, dem 6. September wird beim Wastlbauer in Rainbach im Innkreis die Kürbiskernbier-Saison eröffnet: Am Ahmd-Bier-Fest vom Verein "Wie's Innviertel schmeckt" wird die limitierte Bierspezialität verkostet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.