28.09.2017, 10:20 Uhr

Bieriges Festival

Geschäftleiter der Brauerei Ried Christian Aigner, Organisator der Stattsmeisterschaft Jörg Prähauser, Obmann der Bier IG Martin Seidl, Kuratorin der Bierregion Innviertel Andrea Eckerstorfer, Obmann des Tourismusverband Ried Karl Zuser und Vizepräsident des Verbandes der Diplom Biersommeliers Axel Kiesbye. (v.l.)
RIED. Die Rieder Biermesse geht heuer zum vierten Mal über die Bühne. Am 13. und 14. Oktober 2017 können jeweils ab 16 Uhr mehr als 200 verschiedene Biere verkostet werden. Das Event findet abermals in der Jahnturnhalle statt, so ist für genügend Platz gesorgt.  "Das besondere am Rieder Bierfestival ist, dass die Bierbrauer selbt vor Ort sind und die Besuchern so direkt mit ihnen ins Gespräch kommen können", betont Obmann des Tourismusverbandes Ried, Karl Zuser. 20 verschiedene Brauereien werden ihre Biere präsentieren. Grundsätzlich ist der Eintritt frei. Dies ist besonders für Autofahrer praktisch. Bei Verkostung kann ein Starterpaket um 10 Euro erworben werden. Zudem wird ein bieriges Rahmenprogramm geboten.

Bierbummel
Beim Bierbummel wird gleichzeitig die Stadt Ried erkundet und edle Biere sowie kulinarische Schmankerl verkostet. Außerdem werden die Sieger der Staatsmeisterschaft der Hobby- und gewerblichen Brauer gekürt. Die Biere, die die 65 Juroren überzeugen können auch von den Besuchern probiert werden. "Das Bierfestival ist ein wichtiges Event, denn Österreich wird im Gegensatz zu Belgien oder Deutschland noch nicht richtig als Bierland wahrgenommen", so Axel Kiesbye, Vizepräsident des Verbandes der Diplom Biersommeliers.

Ausbildung Biersommelier

In der Brauerei Ried wird im Oktober eine Ausbildung zum Biersommelier angeboten. "Die Ausbildung legt eine gute Basis für Wirte, denn so kann der Gast kompetent beraten werden", so Zuser.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.