27.10.2016, 15:40 Uhr

Dachgleiche beim Alten- und Pflegeheim in Eberschwang

EBERSCHWANG (ebe). Der Bau hat die Dachgleiche erreicht, die Heimleitung und Pflegedienstleitung ist bestellt und ein humorvoller Gleichenspruch ist Geschichte: der Bau des Alten- und Pflegeheims in Eberschwang nimmt Gestalt an. "Ich bedanke mich bei allen, die am Bau beteiligt waren und noch immer sind", betonte Bezirkshauptmann und Obmann des Sozialhilfeverbandes Franz Pumberger bei der Gleichenfeier. Dieser wurde von Eberschwangs Bürgermeister Josef Bleckenwegner herzlichst zur Eröffnung im nächsten Jahr eingeladen, auch wenn Pumberger dann nicht mehr in einem Amt tätig sein wird. "Pumberger hat einen großen Beitrag zur Umsetzung dieses Großprojektes beigetragen", weiß Bleckenwegner. Auch Soziallandesrätin Birgit Gersdorfer weiß: "Das Investitionsvolumen von rund 10 Millionen Euro ist gut investiert in die Menschen, die hier arbeiten und die hier wohnen werden." Mit einem kabarettistischen Gleichenspruch von Walter Martetschläger wurde auf das gelungene Projekt angestoßen. Unter den Gästen fanden sich zahlreiche Vertreter aus der regionalen und überregionalen Politik, des Sozialhilfeverbands Ried und der beteiligten Baufirmen.
2017 wird in Eberschwang der dreigeschoßige Baukörper für 84 Bewohner geöffnet.


Fotos: Reich

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.