10.11.2016, 12:05 Uhr

FACC liefert erste Triebwerksverkleidungen für den Airbus A330neo

(Foto: FACC)
RIED. Die FACC AG hat die ersten Triebwerksverkleidungen für den neuen Airbus A330neo übergeben. Das ist das jüngste Mitglied der bewährten A330 Langstreckenfamilie. Der Kunde: Safran Nacelles. Diese so genannten Fan Cowls punkten mit fortschrittlicher CFK-Technologie und machen das neue Flugzeug signifikant leichter und wirtschaftlicher. Nun geht der A330neo bei Airbus in die Testphase.

„Wir freuen uns über die Erstauslieferung unserer Fan Cowls für den A330neo!“, ist Robert Machtlinger, Vorstandsvorsitzender von FACC, stolz. „Sie zeigt erneut unsere erfolgreiche Position innerhalb der Flugzeugzulieferindustrie. Darauf können wir sehr gut aufbauen. Mein besonderer Dank gilt allen Mitarbeitern, die mit ihrer hervorragenden Arbeit wesentlich zur termingerechten Lieferung beigetragen haben.“

FACC war im September 2014 mit der Entwicklung und Fertigung der Fan Cowls beauftragt worden. Aufbauend auf seine umfangreiche Erfahrung im Bereich von Triebwerksstrukturen begann das Unternehmen bereits 2014 mit dem Konzept des einbaufertigen Systems, das durch seine Technologie signifikante Gewichts- und Kostenvorteile bringt. Die Fan Cowls sind Teil der aerodynamischen Außenverkleidung der Triebwerke und dienen als Zugangstüren für deren regelmäßige Kontrolle und Wartung. Auch bei der Fertigung der Spoiler und der Landeklappenträgerverkleidungen ist FACC miteingebenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.