19.10.2017, 15:35 Uhr

Fachkraft Maurer und Bauarbeiter gesucht

In der Baubranche verdienen Lehrlinge vom ersten Lehrjahr an überdurchschnittlich. (Foto: akarelias/panthermedia)

In der Baubranche müssen Mitarbeiter vor allem Eines: "Anpacken wollen".

BEZIRK. (ebe) Ob Neubauten, Umbauten, Reparatur- oder Restaurierungsarbeiten – das Maurerhandwerk prägt unseren Lebensraum. Welche Ausbildungsmöglichkeiten es in der Baubranche gibt und welche Voraussetzungen man für diesen Beruf benötigt, weiß Baumeister Roland Wiesinger. "Eine Lehre zum Maurer dauert drei Jahre. Sehr häufig wird sie mit der Lehre zum Schalungsbauer kombiniert, diese Doppellehre dauert dann vier Jahre." Gerade in der Baubranche sind die Verdienstmöglichkeiten sehr gut, das beginnt schon in der Lehrzeit. "Der monatliche Nettolohn für einen Lehrling im ersten Lehrjahr liegt bei knapp über 800 Euro – im Vergleich zu anderen Lehrberuf eine attraktive Bezahlung", betont Wiesinger.

Die Voraussetzungen für den Job

Als Handwerker in der Baubranche muss man in erster Linie genau, zuverlässig und handwerklich geschickt sein und logisches Denken mitbringen. Außerdem braucht es die Freude an der körperlichen Arbeit und das 'anpacken wollen'. Aber auch die Persönlichkeit spielt eine große Rolle. "Für uns zählt in der Auswahl unserer Mitarbeiter ganz wesentlich die persönliche Komponente. Neue Mitarbeiter müssen ins Team passen und denselben hohen Qualitätsanspruch haben, wie wir. Natürlich legen wir auf die handwerklichen Voraussetzungen ebenso Wert, bei Fachkräften auch auf eine gute Ausbildung.", so Wiesinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.