31.10.2016, 12:56 Uhr

Gewerkschaftsschule in Ried gestartet

Die TeilnehmerInnen der Gewerkschaftsschule Ried/Schärding 2016 bis 2018. (Foto: privat)
RIED. Hintergrundwissen zu Sozialpolitik, Recht, Wirtschaft, ArbeitnehmerInnenvertretung und Gesellschaft bietet die Gewerkschaftsschule des ÖGB Oberösterreich. Die umfassende Ausbildung ist für Gewerkschaftsmitglieder und Betriebsräte kostenlos. Im September startete wieder ein Lehrgang in Ried.

Vier Semester dauert die Gewerkschaftsschule, an zwei Abenden pro Woche wird gelernt. Die Themen reichen von Arbeitsrecht, Sozialrecht, Geschichte und Medienkunde bis zu Kommunikation und Persönlichkeitsbildung. Die Teilnehmer erarbeiten außerdem selbständig Projekte, die sie in ihrem Arbeits- oder Lebensumfeld umsetzen.

Zwei Lehrgänge in Folge

15 Teilnehmer aus den Bezirken Ried und Schärding konnten über den Sommer für den Lehrgang 2016 bis 2018 gewonnen werden. Die aktuelle Gewerkschaftsschule findet damit im Anschluss an jene statt, der erst im Juli abgeschlossen hat. Peter Schoberleitner, Regionalsekretär des ÖGB, freut dies umso mehr, denn: „Normalerweise starten die Lehrgänge in einer Region im Vier-Jahres-Rhythmus, diesmal ist es, unter viel Einsatz, gelungen, gleich danach nochmals die geforderte Teilnehmerzahl zu erreichen.“

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.