08.04.2017, 20:43 Uhr

HBLW Ried gewinnt Businessplan-Wettbewerb

Die 3CE der HBLW Ried gewann mit Prof. Alexander Pointecker den landesweiten Businessplan-Wettbewerb in der Kategorie „Beste Geschäftsidee“. Die Gesundheitsschule punktete mit einem gesunden Bioprodukt.

Der Wettbewerb wird von der Bank Austria, der Wirtschaftskammer und dem Gründerzentrum tech2B veranstaltet und in den Kategorien „Bester Businessplan“ und „Beste Geschäftsidee“ durchgeführt.

Angeregt durch ihre „gesunde Schule“ hatte eine Gruppe der 3CE die Idee, dass kleine gesunde Knabbereien eine Marktlücke sein könnten. Im Fach „Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement“ planten sie ein Bioprodukt in der Größe von 40 g in drei Sorten – Nussmix, getrocknete Gemüsemischung und Biovollkornsticks.

Von der Idee bis zur Umsetzung des fertigen Produkts waren viele Schritte zu gehen. Es musste die Gewinnspanne überlegt werden, der Preis festgesetzt werden, die Verpackung designt werden, Werbemaßnahmen und Finanzierung geplant werden. Als mögliche Abnehmer des Produkts sahen die Schüler/innen das Automatengeschäft, Kinos oder sogar Supermärkte. Aber auch als gesunde Jausenalternative für Kinder oder als Begleiter zu alkoholischen Getränken – so wie das obligatorische Keks zum Kaffee – könnten sich die Schüler/innen ihr Produkt vorstellen.

Offensichtlich haben sie die Jury mit ihren Vorstellungen überzeugt, denn das Produkt wurde nach einer dreiminütigen sehr überzeugenden Präsentation als Siegeridee ausgewählt.

Für Prof. Pointecker übrigens nicht der erste Wettbewerbserfolg, der engagierte Pädagoge hält viel von schulübergreifenden Wettbewerben: „Zum einen kann sich der Schultyp HBLW mit anderen Schultypen vergleichen und sich auch als Wirtschaftsschule positionieren. Zum anderen lernen die Schüler/innen in gruppendynamischen Prozessen sich zu koordinieren, Ideen anderer wertzuschätzen, sich selber einzubringen, Termine einzuhalten und sie bekommen ihr Feedback nicht nur durch den eigenen Lehrer, sondern durch eine unabhängige Jury. So lernt man Wirtschaften in der Praxis!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.