04.10.2017, 13:18 Uhr

Karriere mit Lehre: Vom Lehrling zum Chef bei Elmag

Ein dynamisches Duo: Die Prokuristen Thomas Kubinger und Josef Wimmer sind stellvertretende Geschäftsführer bei Elmag. (Foto: Elmag)

Josef Wimmer und Thomas Kubinger sind Bilderbuchbeispiele für eine gelungene Karriere mit Lehre.

TUMELTSHAM (kw). "Handwerk hat goldenen Boden" – so lautet ein altbekanntes Sprichwort. In einer Zeit, in der sich Jugendliche vermehrt für Schule und Studium entscheiden, ist die gute alte Lehre irgendwie in Verruf geraten. Lehrlinge sind in vielen Branchen mittlerweile absolute Mangelware. Dabei braucht es nicht immer einen Hochschulabschluss, um gutes Geld zu verdienen und Karriere zu machen. Die BezirksRundschau hat im Tumeltshamer Unternehmen Elmag gleich zwei gute Beispiele dafür gefunden.

Engagement & Vertrauen

Josef Wimmer (46) hat 1986 seine Lehre zum Großhandelskaufmann bei Elmag gestartet. "Zwei Jahre nachdem das Unternehmen von der Familie Einfinger gegründet wurde, hat sich Lorenz Einfinger auf die Suche nach einem Mitarbeiter gemacht. Ich war also nicht nur der erste Lehrling, sondern auch der erste Mitarbeiter", erinnert sich der Peterskirchner und ergänzt: "Eigentlich hatte ich bereits eine Zusage in einem handwerklichen Betrieb. Da mich schon damals das Kaufmännische viel mehr begeistern konnte, habe ich mich dann für Elmag umentschieden. Meine Ausbildung war vom ersten Tag an sehr abwechslungsreich. Ich durfte sofort sowohl Büro- als auch Lager- und Servicearbeiten machen, das war toll."
Ebenso vielseitig war die Ausbildung bei Thomas Kubinger.
Nach Abbruch einer weiterführenden Schule startete der gebürtige Hohenzeller 1994 seine Karriere bei Elmag. "Während meiner dreijährigen Lehrzeit bekam ich Einblicke in viele verschiedene Arbeitsbereiche. So wurde mir schon früh die Funktionsweise eines Betriebes vermittelt. Noch heute durchlaufen die Lehrlinge mehrere Stationen. Diese Vorgehensweise hat sich einfach bewährt – wir fordern und fördern die jungen Leute", ist der 38-Jährige überzeugt. Wimmer merkt zustimmend an: "Das ist das Tolle an einer Lehre – sie verbindet die Theorie mit der Praxis und schafft somit eine solide Basis für den jeweiligen Berufszweig."

Durch das kontinuierliche Wachstum und die Entwicklung des Unternehmens kam es 2011 zur großen Umstrukturierung. Wimmer und Kubinger wurde die Prokura erteilt. Mittlerweile besetzen die beiden die Position des kaufmännischen beziehungsweise des technischen Geschäftsführers und sind stolz, Teil des Unternehmens zu sein: "Seit 31 Jahren arbeite ich bei Elmag und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Und das ist das Wichtigste in einem Beruf." Einfinger ist stolz auf seine zwei ehemaligen Lehrlinge und das gesamte Team: "Mit Josef und Thomas ist unser Unternehmen in sehr guten Händen – ich kann mich total auf beide verlassen. Gegenseitige Wertschätzung und Vertrauen wird bei uns großgeschrieben, denn die Mitarbeiter sind unser wichtiges Kapital."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.