08.11.2016, 09:01 Uhr

Polytechnische Schule: Bereit für die Arbeitswelt

Ran an die Arbeit in der Polytechnischen Schule Ried. (Foto: PTS Ried)
Wer nach der Neuen Mittelschule noch nicht so recht weiß, wohin es im beruflichen Leben gehen soll, ist an der Polytechnischen Schule (PTS) Ried gut aufgehoben. Denn dort startet das neunte Schuljahr mit einer vierwöchigen Orientierungsphase. „In dieser Zeit schaut man sich die verschiedenen Fachbereiche unserer Schule an“, erklärt Direktor Norbert Bachinger. Die aktuell 117 Schüler des PTS lernen dabei unter anderem die Richtungen Bau, Elektro, IT im Büro, Gesundheit und Soziales oder Handel näher kennen. „Außerdem kommen Lehrlingsausbildner aus der Wirtschaft und erklären den Schülern die genauen Anforderungen verschiedener Berufe“, ergänzt er.
Im Anschluss an die Orientierungszeit wird der Stundenplan an die unterschiedlichen Interessen und Qualitäten der Schüler angepasst: „Der Unterricht in den Fachbereichen besteht die Hälfte der Wochenstunden aus dem gleichen Lehrplan wie an den einzelnen Berufsschulen“, so der Direktor. Er sieht die Schule daher vielmehr als Berufsgrund- oder Berufsorientierungsschule denn als Polytechnikum.

Weiterbildung abseits des Stundenplans

Zum Unterricht zählen im PTS auch Exkursionen, Projektwochen und Bewerbungstrainings. Dazu werden diverse Zusatzausbildungen, wie der Computer- und der Finanzführerschein oder Erste-Hilfe-Kurse angeboten. „So sollen die Schüler bestmöglich auf eine moderne Arbeitswelt vorbereitet werden“, sagt Bachinger.

Einen Fuß in die Tür bekommen

Damit auch außerhalb der Schulmauern Erfahrungen gesammelt werden kann, bietet die PTS „besufspraktische Tage“ an: „Da sind die Schüler statt dem regulären Schulunterricht direkt in Betrieben“, erläutert der Direktor, „zusätzlich dazu können sie 15 Tage in der schulfreien Zeit in Betrieben Einsicht nehmen.“ Für ihn sind diese Schnuppertage von großer Bedeutung, denn: „Die meisten Firmen nehmen heute fast nur noch zukünftige Lehrlinge, die sie vorher schon einmal im Betrieb gesehen haben.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.