26.06.2017, 08:55 Uhr

Raiffeisenbank Eberschwang legt Bilanz vor

Dir. Johann Baumkirchner MBA, Johann Hammerer, AR-Vors. Stv. Bgm. Josef Bleckenwegner, Christine und Dietmar Scharsching, AR-Vorsitzender Bgm. Günter Fisecker (Foto: Raiba Eberschwang)
EBERSCHWANG, ST. MARIENKIRCHEN. Im Rahmen der Generalversammlung hat die Raiffeisenbank Eberschwang die Bilanz 2016 vorgelegt. 160 Kunden und Mitglieder fanden sich bei Familie Scharsching in St. Marienkirchen. Im 120. Geschäftsjahr war die Bank erfolgreich, die Bankprüferin hat die Bilanz 2016 mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen.
Die Regionalbank hat eine Bilanzsumme von 83,6 Millionen Euro. Insgesamt 3.950 Kunden lassen ein Kapital in der Höhe von 160 Mio. Euro von zehn Mitarbeitern verwalten.

Die Betriebserträge sind um 1 Prozent auf 2 Mio. gestiegen und die Betriebsaufwendungen konnten um 4,5 Prozent reduziert werden. Mit dem um 18 Prozent deutlich gesteigerten EGT konnte das Eigenkapital auf 10,6 Mio. aufgestockt werden. Das macht die Bank sicherer, zum Vorteil aller Kunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.