09.06.2017, 15:09 Uhr

Raiffeisenbank Region Ried mit erfreulichem Jahresergebnis

Aufsichtsratsvorsitzender Franz Feichtinger, Dr. Rudolf Binder (OÖ Raiffeisenverband), Mag. Dagmar Inzinger-Dorfer, Dir. Johann Moser, Dr. Heinrich Schaller (Raiffeisenlandesbank OÖ), Mag. Joachim Knoglinger (Foto: Raiffeisenbank Region Ried)
RIED. Bei der Generalversammlung der Raiffeisenbank Region Ried konnte ein erfreuliches Jahresergebnis 2016 präsentiert werden. Die Vorstände Dagmar Inzinger-Dorfer und Joachim Knoglinger haben in ihrer Präsentation über die betriebswirtschaftliche Entwicklung der Raiffeisenbank informiert. Äußerst erfreulich sei die Steigerung des Geschäftsvolumens um 3,20 Prozent auf 1.499 Millionen Euro.

Direktor Johann Moser, der mit 1. Juni in die Pension verabschiedet wurde, ging im Geschäftsbericht auf die Erfolgsgeschichte der Raiffeisenbank Region Ried ein. „Meine Nachfolge ist bestens geregelt und die Bank ist bei Joachim Knoglinger und Dagmar Inzinger-Dorfer in besten Händen. Ich bin überzeugt, dass die Raiffeisenbank Region Ried in meinem Sinn weiter so erfolgreich agieren wird.“
Als Vorsitzender des Aufsichtsrates wurde Franz Feichtinger und als seine Stellvertreter Max Egger und Rudolf Leitner gewählt.

Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ AG, und Rudolf Binder, Verbandsdirektor des Raiffeisenverbandes OÖ, bedankten sich anschließend bei Johann Moser für seine Arbeit in den Gremien und Fachausschüssen der Raiffeisenlandesbank OÖ und als Ideengeber im Raiffeisensektor Oberösterreich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.