18.12.2017, 11:12 Uhr

TCM am BFI: Zehn Frauen absolvieren Winter-Lehrgang

Die Absolventen des TCM-Winterlehrgangs am BFI Innviertel. Ein Informationsabend dazu findet am 28. Februar 2018 am BFI in Ried statt. (Foto: BFI)
RIED. Zehn Frauen haben am BFI Innviertel kürzlich den Winter-Lehrgang „Ernährung nach Traditioneller Chinesischer Medizin", kurz TCM, absolviert. Dabei ging es nicht darum, chinesisch kochen zu lernen, sondern darum, zu lernen, wer wann welche Nahrungsmittel bevorzugen kann, um seine Gesundheit zu erhalten beziehungsweise wieder gesund zu werden.

Das Anliegen von Seminarleiterin Monika Grimmer ist es, die Kursteilnehmer auf einfache, kompakte und verständliche Weise mit der Essenz dieser besonderen Ernährungslehre vertraut zu werden.

Im Winter-Lehrgang wurden die energetische Funktion von Niere und Blase aus Sicht der TCM betrachtet. Auf dem Themenplan standen unter anderem: die Niere als Speicher der Lebensessenz, Ernährungsimpulse und Lebensführung zur Stärkung der Organe, Kraftsuppen und ihr kompetenter Einsatz, Burn-out-Prävention sowie vorbeugende Maßnehmen gegen Diabetes.

Am BFI Innviertel werden laufend Kurse im TCM-Jahreszyklus angeboten. Voraussetzung, um an den Herbst-, Winter-, Frühling- und Sommerterminen teilzunehmen, ist die Absolvierung eines Basiskurses. Näheres erfahren Interessierte bei einer kostenlosen Informationsveranstaltung am Mittwoch, 28. Februar 2018, um 18.30 Uhr, am BFI in Ried im Innkreis, Molkereistraße 11. Anmeldung erforderlich unter 0732-69225000

Die erfolgreichen Teilnehmerinnen:
Monika Deschberger aus Geinberg
Petra Eder aus Mehrnbach
Petra Hofer aus St. Aegidi
Alexandra Rager aus Treubach
Gertraud Ratzenberger aus Mauerkirchen
Waltraud Reisenzahn aus Obernberg am Inn
Verena Rogl aus Neuhofen an der Krems
Andrea Schasching aus St. Aegidi
Elfriede Stempfer aus Höhnhart
Rebecca Streiner aus Altheim
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.