09.09.2014, 11:10 Uhr

Team 7: 55 Jahre, 630 Arbeitsplätze

Die beiden Team 7-Geschäftsführer Hermann Pretzl und Georg Emprechtinger. (Foto: Team 7)

Der Naturmöbelhersteller Team 7 lieferte in seinem Jubiläumsjahr das erfolgreichste Jahr in der Firmengeschichte ab.

RIED (kat). Man schrieb den 7. September 1959, als Erwin Berghammer ein Unternehmen gründete, dessen Name heute bei Premium-Möbeln weltweit als Benchmark gilt. Die Rede ist von Team 7. Seinen 55. Geburtstag feierte der Naturmöbel-Hersteller am Freitag, 5. September, mit seinen Mitarbeitern mit einem Fest im Rieder Werk. Und Mitarbeiter hat Team 7 viele: In den vergangenen zwölf Jahren hat Team 7 an den Standorten Ried und Pram 250 neue Arbeitsplätze geschaffen. Insgesamt zählt das Unternehmen international 630 Mitarbeiter, 530 davon in Österreich.

Design nach Maß

Meilensteine in der 55-jährigen Geschichte sind unter anderem die Umstellung auf Naturholzmöbel im Jahr 1980 sowie der Aufbau eines eigenen Sägewerks sowie eines Naturholz-Plattenwerks zu Beginn der 90er Jahre. Am 7. September 1999 – genau am 40. Geburtstag von Team 7 – wurde Georg Emprechtinger Geschäftsführer. Wiederum an einem Jahrestag, am 7. September 2004 übernahm er nahezu die Hälfte der Unternehmensanteile, zum selben Stichtag 2006 wurde er Alleininhaber. "Wir haben Design, innovative Technik, Naturholz, Handwerk und Maßanfertigung verbunden und genau das macht uns einzigartig", erklärt Emprechtinger das Erfolgsgeheimnis. Und Geschäftsführer Hermann Pretzl ergänzt: "In unserer Fertigung wird alles auftragsbezogen produziert. Bei rund 800 Aufträgen die Woche ist dies sensationell, da muss organisatorisch alles stimmen." Produziert wird zu 100 Prozent in Österreich – und das bei einer Exportquote von 84 Prozent. Der Jahresumsatz von Team 7 stieg von 30 Millionen Euro im Jahr 2006 auf heute 80 Millionen Euro. Das heurige Jubiläumsjahr ist zugleich das erfolgreichste in der Firmengeschichte. "Alles, was wir machen, haben wir selbst, von innen heraus geschafft. Man darf nie still stehen, muss sich immer weiterentwickeln", so die beiden Geschäftsführer. Auch in die Ausbildung der nach eigenen Angaben "tollen" Mitarbeiter investiert Team 7 sehr viel. 50 Lehrlinge werden derzeit ausgebildet, die Fluktuation ist gering.

Begehrteste Marke
Obwohl schon so viel erreicht wurde, gibt es immer noch Ziele. So will Team 7 zur begehrtesten Marke auch international werden. "In Österreich sind wir es schon. Das bestätigte vor kurzem eine Umfrage von Marketagent.com, wonach wir die sympathischste Küchenmarke Österreichs sind", so Emprechtinger. Der Naturmöbelhersteller verfügt weltweit über 16 Flagshipstores, die jüngsten eröffneten in Moskau und Peking. Acht dieser Stores werden in Eigenregie betrieben, im Herbst kommt ein weiterer in Hamburgs bester City-Lage hinzu.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.