Stadtapotheke Mariahilf
Info zum Einkauf in der Apotheke

ROHRBACH-BERG. Aufgrund der vorherrschenden Situation rund um das Corona-Virus, hat nun die Stadtapotheke Mariahilf in Rohrbach-Berg zum Schutz ihrer Mitarbeiter ein paar Tipps zum Einkauf in der Apotheke ausgesandt. Jeder Risikopatient soll zu Hause bleiben und Familie, Freunde oder Nachbarn bitten, Medikamente für sie zu besorgen. Zu den Risikopatienten zählen Menschen über 60 und/ oder mit Grunderkrankungen wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankung, Krebs, usw.

Dauermedikamente
Dauermedikamente sind telefonisch in den Ordinationen des jeweilig zuständigen Arztes zu bestellen. Sie werden in Folge dessen zur Apotheke verschickt und sind am Tag darauf abholbereit.

Sind bereits Erkältungssymptome vorhanden und besteht die Möglichkeit in die Risikogruppe zu fallen (Auslandsaufenthalt, Schiurlaub in Tirol, Kontakt mit Coronaverdachtsfällen),  bleiben Sie bitte auch zu Hause und wenden Sie sich bitte an die Hotline 1450.

Jeder Alleinstehende, ohne Möglichkeit sich Unterstützung von außen zu holen, kann sich auch telefonisch in der Apotheke melden. Gegen eine Zustellgebühr von 6,30 Euro (innerhalb von 10 Kilometern) und 12,60 Euro (zwischen 10 und 20 Kilometern) werden die Medikamente dann zugestellt oder mit der Post verschickt (Porto rund 4 Euro).

Nähere Infos unter 07289/4273 oder shop@apotheke-rohrbach.at

Autor:

Anna Rosenberger-Schiller aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen