Heimleiterwechsel im Altenheim Lembach
Auf Johann Reiter folgt Hubert Berndorfer

LEMBACH. Johann Reiter hat mit 31. August den Sozialhilfeverband Rohrbach nach 31 Dienstjahren verlassen und hat den wohlverdienten Ruhestand angetreten. Er baute das Lembacher Altenheim seit Beginn an mit sehr viel Herz und Engagement auf und führte es auch dementsprechend. Hubert Berndorfer hat mit September seine Aufgaben als Heimleiter übernommen.


"Ich war sehr gerne Heimleiter"

„Ich war sehr gerne Heimleiter, auch wenn die Arbeit viele Herausforderungen für mich bereit hielt“, resümierte Reiter bei der Abschiedsfeier. Speziell die Umbauarbeiten der letzten Jahre stellten für Mitarbeiter und Bewohner eine Belastungsprobe dar. Nun erfreue man sich eines sehr modernen Heimes. In seiner Abschiedsrede bedankte er sich für die gute Zusammenarbeit im Haus sowie der Geschäftsstelle und ließ die letzten 30 Jahre Revue passieren. Zählte man zu Beginn 1988 noch 50 Heimbewohner, so verbrachten 1997 schon 114 Bewohner ihren letzten Lebensabschnitt im Lembacher Altenheim. Mit Fertigstellung der Umbauten werden künftig 115 (112 Langzeit- und 3 Kurzzeitplätze) Heimplätze in Einzelzimmern zur Verfügung stehen.

Viele Veränderungen in den letzten Jahren

Nicht nur die Anzahl und die Pflegegeldeinstufungen der Heimbewohner haben sich über die Jahre hinweg verändert, sondern auch die Mitarbeiterstruktur. Waren 1999 noch 30 Vollzeitmitarbeiter mit einem Durchschnittsalter von 29 Jahren im Heim beschäftigt, so sind es heute 79 mit einem Durchschnittsalter von 47 Jahren. 93 Prozent davon arbeiten in Teilzeit. Reiter wünscht dem Altenheim eine positive Zukunft und den Mitarbeitern viel Energie. „Ich übergebe das Haus und die Mitarbeiter mit einem guten Gefühl an meinen Nachfolger Hubert Berndorfer“, verabschiedet sich der Jung-Pensionist. Lobende Worte kamen auch von der Obfrau des Sozialhilfeverbandes, Wilbirg Mitterlehner. Sie betonte im Besonderen Reiters Einsatz für die Anliegen seiner Mitarbeiter und die Organisation der Baustelle. Auch Bürgermeister und Vorstandsmitglied Herbert Kumpfmüller bedankte sich.

Neuer Heimleiter

Hubert Berndorfer sagt: „Ich möchte neue Ideen einbringen und dabei auf die wertvolle Arbeit meines Vorgängers aufbauen." Bereits am 2. Oktober wird die Tagesbetreuung im Alten- und Pflegeheim Lembach gestartet. Montags und mittwochs können Pflegebedürftige dieses Angebot nützen und so der Einsamkeit zuhause entkommen. Am 4. Oktober, am „Tag der Altenarbeit“, können die Räumlichkeiten besichtigt werden. Anmeldungen für die Tagesbetreuung werden bereits jetzt entgegengenommen.
Berndorfer stammt aus dem Bezirk Grieskirchen und war dort als Fachsozialbetreuer für Altenarbeit in einem Alten- und Pflegeheim tätig. Neben seiner Arbeit hat er sich stets weitergebildet und ein Studium im Bereich „Sozial- und Verwaltungsmanagement“ abgeschlossen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen