"Tua da koan Zwang on" – Ungezwungener Begegnungstag fand statt

Gemeinsam wurde getanzt.
3Bilder
  • Gemeinsam wurde getanzt.
  • Foto: Foto: Treffpunkt mensch&arbeit
  • hochgeladen von Annika Höller

HASLACH. Unter dem Motto „Tua da koan Zwang on – so keman d'Leit zom“ kam es in Haslach zu einer herzlichen Begegnung von Flüchtlingen mit der Volkstanz- und Schuhplattlergruppe Rohrbach. Gemeinsam studierten sie in mehreren Proben Volkstänze ein und präsentierten sie im Rahmen eines Musik-, Tanz- und Theaterabends im TUK einem begeisterten Publikum. Auch in den Theaterszenen gelang es Jugendlichen die Botschaft „Gemeinsam geht es besser“ überzeugend darzustellen. Schon am Nachmittag bot dieser Erlebnistag, zu dem der Treffpunkt mensch&arbeit Rohrbach eingeladen hatte, zahlreiche Möglichkeiten der ungezwungenen Begegnung. In verschiedenen Workshops wurde gemeinsam getrommelt, gefilzt und eingekocht. Bei den „Lebenden Büchern“ gab es die Möglichkeit, die persönliche Geschichten von zehn besonderen Menschen aus der Region zu hören. Es erzählten unter anderem eine Schauspielerin, ein Hanf- und Leinenbauer, ein Flüchtling aus Mosul oder eine Initiatorin von Gemeinschaftsgärten. Dass sich ein Team von 50 hauptsächlich jungen Menschen aus dem Oberen Mühlviertel für diesen Erlebnistag engagiert hat, freut den Leiter des Treffpunkt mensch&arbeit Rohrbach, Robert Bräuer, ganz besonders.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen