33. Heimattreffen in St. Oswald
Zurück in die damalige Heimat

10Bilder

ST. OSWALD. Das Deutsch-Reichenauer Heimattreffen ging kürzlich über die Bühne. Seit 33 Jahren kommen heimatvertriebene Sudetendeutsche regelmäßig zurück ins Mühlviertel. Beim Festabend im Pfarrhofstadel in St. Oswald konnten knapp 300 Besucher begrüßt werden. Es gab einen Powerpoint-Vortrag zu den Themen "100 Jahre Staatsgrenze" und "Errichtung und Fall des Eisernen Vorhangs". In einigen Videos kamen die vertriebenen Bürger und Grenzbewohner zu Wort. Diese beschrieben die damalige Situation und die grausamen Methoden, wie sie verjagt wurden. An den darauf folgenden Tagen fand jeweils in St. Thoma und in St. Oswald ein Gottesdienst statt. Der Heimatpriester Roland Rettenmaier hielt die Messe in St. Thoma.

Autor:

Sarah Schütz aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.