120 Sekunden für neue Ideen

Toni Luong (l.) und David Kitzmüller wollen mit ihrer Musikplattform „Oktav“ die 120-Sekunden-Jury überzeugen.
5Bilder
  • Toni Luong (l.) und David Kitzmüller wollen mit ihrer Musikplattform „Oktav“ die 120-Sekunden-Jury überzeugen.
  • Foto: Foto: Oktav
  • hochgeladen von Karin Bayr

BEZIRK. Die Oberösterreicher sind erfinderisch. Das zeigt der Ideenbewerb „120 Sekunden“ der BezirksRundschau heuer bereits zum achten Mal.
Eine ganze Menge an Tüftlern präsentiert jedes Jahr geniale Ideen, um daraus ein Geschäft zu machen. Am Mittwoch, 7. März, ab 18 Uhr, ist es wieder soweit: Das Casting geht in der WKO Linz über die Bühne. Besonders erfolgreich waren dabei auch schon Kandidaten aus Rohrbach. So holte einst Herbert Höfler den Sieg. Aus seiner Idee ist die Firma Digiplan geworden, die bereits mehrere Mitarbeiter hat. Den Armröhrengriff – ein Reha-Gerät von Thomas Pühringer und Fritz Märzinger – hat die Jury 2013 zum Sieger gekürt. Seine Erfindung QGo (Queue-Go) hat Jakob Schröger aus Julbach 2015 vorgestellt. Dieses Warteschlangenerkennungssystem hat er mittlerweile weiterentwickelt und auf den Markt gebracht. "Den Sprung in die Selbständigkeit zu erleichtern, ist das, was die oö. Wirtschaft braucht", sagt Andreas Pirklbauer von der Volksbank.

Konkurrenz aus UU

Diese Möglichkeit will heuer auch der aus St. Gotthard stammende David Kitzmüller, Co-Gründer von „Oktav“, nutzen. Er hat eine Art Spotify für Noten entwickelt. „Wir wollen, dass die Leute mehr Spaß am Musizieren haben. Oft ist es aber schwierig und teuer, an Noten zu kommen. Bei uns kann man für ein Monatsabo unbegrenzt Noten downloaden“, sagt Kitzmüller.
Die Idee, ein neuartiges Erfrischungsgetränk auf Basis von Verjus und Vogelbeere stellte der Feldkirchner Bernd Menzl, der einst als Koch im Mühltalhof Neufelden tätig war, 2017 der Jury vor. Seither hat sich einiges getan: "Vor kurzem haben wir ein Angebot für eine österreichweite Kooperation abgelehnt. Wir wollen selbst in der Hand haben, wie es mit ,Raureif' weitergeht", sagt Menzl. Vor allem die Publicity bei der 120-Sekunden-Aktion begeisterte ihn. Er empfiehlt anderen Tüftlern, an der Aktion teilzunehmen: "Dabei sein ist alles! Selbst, wenn man in der ersten Runde ausscheidet. Wer es nicht versucht, hat bereits verloren!"

Idee von Siegfried Großhaupt

Heuer hat sich auch Siegfried Großhaupt aus Rohrbach-Berg beworben. Er nennt meine Erfindung Mini-Gradieranlage. "Dabei wird Sole ständig über Reisig gepumpt und die Raumluft befeuchtet und aromatisiert. Die Sole löst mit der Zeit alle Inhaltsstoffe aus dem Reisig. Nach einigen Wochen, kann man die Sole nehmen und das Wasser durch Hitze verdunsten lassen und es bleibt aromatisches Salz über", beschreibt er. Ihre Idee ist genial – eine Meisterleistung, sodass Sie annehmen, damit ein Geschäft machen zu können? Dann nutzen Sie die Castings des 120-Sekunden-Wettbewerbs.
"Neue Geschäftsideen sind unverzichtbar und bringen eine Blutauffrischung für die Wirtschaft“, sagt Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl. "Kreative Köpfe, die neue Produkte entwickeln, kann man nicht genug haben", meint WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer zur BezirksRundschau-120-Sekunden-Aktion.

Preis für die Sieger

Der Sieger der ,120 Sekunden' erhält 5.000 Euro in bar und ein Premium-Beratungspakte des Gründerservices der WKO und ein eccontis-Beratungspaket im Wert von 5.000 Euro sowie ein Werbeguthaben in der BezirksRundschau in der Höhe von 20.000 Euro. "Den Sprung in die Selbstständigkeit zu erleichtern, ist das, was die oö. Wirtschaft braucht", sagt dazu Andreas Pirklbauer, Vorstand der Volksbank OÖ. Michael Nösslböck, Geschäftsführer von Eccontis Treuhand sagt: „Innovationen leisten einen Beitrag zu Wirtschaftswachstum, Arbeitsplatzqualität und Wohlstand.“

Zur Sache:
Sie haben eine tolle Idee für ein Produkt oder eine Dienstleistung?
Wir suchen die oberösterreichische Geschäftsidee 2018! Nutzen Sie die 120 Sekunden, um unsere Fachjury bei einem Casting von Ihrem Erfindergeist zu überzeugen. 150 Kandidaten folgen Jahr für Jahr dem Aufruf der BezirksRundschau. Also seien auch Sie dabei!

• Melden Sie sich jetzt zum Castingtermin an:
• Mi. 07.03.: WKO Linz
• Mi. 21.03: WKO Linz
Beginn jeweils 18 Uhr, Anmeldeschluss immer einen Tag vor Casting-Termin!

Info/Anmeldung zu den 120 Sekunden: meinbezirk.at/120sekunden-oö

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen