17-jähriger Tscheche verletzte sich in gesperrtem Funpark

Die Bergrettung barg den verletzten Tschechen.
  • Die Bergrettung barg den verletzten Tschechen.
  • Foto: Fotolia/Christa Eder
  • hochgeladen von Sebastian Wallner

HOCHFICHT. Schwerste Rückenverletzungen erlitt am Donnerstag, 14. Februar, ein 17-jähriger tschechischer Schüler aus Karlsbad beim Sturz in einem gesperrten Funpark am Hochficht. Trotz deutlich sichtbarer Sperren riskierte der Bursch um 12:50 Uhr einen Sprung im "Blackhill Park" am Rande der Schwarzenbergabfahrt. "Er landete auf dem Rücken und wurde nach der Bergung durch die örtliche Bergrettung vom Rettungshubschrauber Europa3 ins Unfallkrankenhaus Linz geflogen", berichtet die Polizei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen