2 Mädchen sind 60 Jahre der Chorgemeinschaft/Kirchenchor treu geblieben!

Brigitte Koblmüller mit Chorleiterin Ulli Koblmüller
2Bilder

Wir schreiben das Jahr 1952. In Österreich beginnt der Weg zur Freiheit, zum Staatsvertrag. Der Film „Jenseits von Eden“ mit James Dean erscheint. Ernest Hemingway veröffentlicht seinen Roman „Der alte Mann und das Meer“. Albert Schweitzer bekommt den Friedensnobelpreis. Königin Elisabeth II. von England besteigt den Thron – und Brigitte Koblmüller (1952 Zalto) und Sieglinde Koblmüller (1952 Reumüller), zwei junge Sängerinnen, werden Mitglied im Kirchenchor Kirchberg ob der Donau.
Mit 14 Jahren traten sie ihren Dienst im Chor an. Damals vor 60 Jahren, zwei junge Mädchen - benachbart, befreundet, später verschwägert. Damals vor 60 Jahren dachte keine von beiden, dass damit der Beginn einer langen, intensiven Verbindung und Leidenschaft zum Singen gemacht wurde. Damals vor 60 Jahren wussten die beiden jungen Frauen noch nicht, dass sie später einmal das Brüderpaar Peter und Herbert Koblmüller heiraten werden und Kirchberg ob der Donau, somit auch der Kirchenchor, einer ihrer Lebensmittelpunkte bleiben würde.
Arbeit, Ehe, Kinder, Geschäft, Haus, die Höhen, die Niederungen, die Traurigkeiten, die Freuden, der Alltag, der Feiertag - und der Chor.
60 Christmetten, 60 Osternächte, 60 Fronleichnamsfeste und viele kirchliche und weltliche Anlässe, darüber hinaus die unzähligen dazugehörigen Proben, waren Programm ihrer Lebensjahre, ihrer Chorjahre.
Über viele Jahrzehnte haben Brigitte Koblmüller und Sieglinde Koblmüller ihre Zeit und ihre Energie im Chor und im Begräbnischor der Pfarre Kirchberg ob der Donau eingebracht. Ehrenamtlich, engagiert, unterstützend, wertschätzend und liebevoll war und ist immer noch ihr Einsatz für die Kirchenmusik.
Bei der heurigen Cäcilienfeier wurde den beiden sangeskräftigen Frauen für ihren großartigen Einsatz um die Chormusik seitens der Diözese Linz durch Mag. Josef Habringer Dank und Anerkennung ausgesprochen. Verbunden mit der Erfahrung, dass die Musik und das gemeinsame Singen eine unersetzliche persönliche und generationenverbindende Bereicherung darstellt.
Brigitte Koblmüller und Sieglinde Koblmüller sind aus der Chorgemeinschaft Kirchberg nicht wegzudenken. Reifes Leben, reifes Singen – reife Leistung. Wie fit, vital und gesund das Singen in der Chorgemeinschaft macht, bestätigt die Präsenz und das
Erscheinungsbild der beiden Sopranistinnen.
Noch viele gemeinsame Chorjahre mit Gitti und Lindi wünscht sich die Chorgemeinschaft Kirchberg, verbunden mit großer Wertschätzung und ganz großem Dank.

Für die Chorgemeinschaft Kirchberg ob der Donau
Ulli Koblmüller

Brigitte Koblmüller mit Chorleiterin Ulli Koblmüller
Sieglinde Koblmüller mit Chorleiterin und Tochter Ulli Koblmüller

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen